Sichtbarer Fortschritt

17. Oktober 2008

Monitor – Maximale Bildqualität bei der Visualisierung von chirurgischen Eingriffen und in der Endoskopie versprechen die Monitore der Serie EndoVISHD1 mit HD-SDI-Anschlüssen, die der Puchheimer PC-Systemespezialist Penta vorgestellt hat. Der HD-SDI-Standard ermöglicht die verlustfreie Übertragung unkomprimierter Bilddaten verschiedenster Kameras über Koaxialkabel mit einer Datentransferrate von bis zu 1,485 Gbit/s. Die Monitore mit Bildschirmdiagonalen von 17, 19 oder 21 Zoll können bis zu 1.600 x 1.200 Bildpunkten abbilden. Neben digitalen Daten verarbeiten die Monitore auch analoge Videosignale unter anderem nach PAL oder NTSC. Zum Anschluss an einen PC dienen VGA- und DVI-Schnittstellen.

Erschienen in Ausgabe: 07/2008