Sieben auf einen Streich

Mit der neuen kompakten LED-Dauerleuchte 816 Multicolour von Werma können Anwender sieben Farben in einer einzigen Leuchte ansteuern. Dadurch wird die Signalisierung von mehreren Zuständen mit nur einem Signalgerät möglich und die Kunden sparen Platz und Montageaufwand.

16. Juni 2014

Wo früher noch mehrere Signalleuchten benötigt wurden, kommt heute nur noch ein Produkt zum Einsatz: Die neue LED-Einbauleuchte 816 Multicolour von Werma. Mit Hilfe der RGB-Technologie können in nur einem Signalgerät die sieben vordefinierten Farben rot, grün, gelb, blau, weiß, violett und türkis dargestellt werden.

Die LED-Leuchte 816 ist für die Einbaumontage mit einem Durchmesser von 37 Millimetern vorgesehen. Mittels M12-Steckverbindung wird sie an 24 Volt Versorgungsspannung angeschlossen. Ein Highlight ist die Bit-codierte Ansteuerung. Dadurch können die drei Grundfarben rot, gelb und grün mit nur zwei SPS-Ausgängen angesteuert werden.

Die LED-Einbauleuchte hat einen Durchmesser von 75 Millimetern und hebt sich mit ihrer runden Form knapp 70 Millimeter von der Oberfläche ab. Damit ist das kompakte Signalgerät überall dort eine gute Wahl, wo nur ein geringer Einbauraum zur Verfügung steht. Beispielsweise bei Bedienfeldern oder Schaltschränken.

Je nach Einsatzgebiet kann sich der Anwender zwischen einer milchigen und klaren Kalotte entscheiden. Bei der milchigen Version wird das Produkt homogen ausgeleuchtet, eine punktuelle Ausleuchtung erhält man hingegen mit der klaren Kalotte.

Dank LED-Technik ist die Multicolour-Leuchte mit bis zu 50.000 Stunden sehr langlebig. Die hohe Schutzart IP65 verspricht einen guten Einsatz sowohl im Innen- als auch Außenbereich. Die Produktneuheit ist bis zu 20 Joule schlagfest und eignet sich daher auch gut für die Signalisierung in stark frequentierten Bereichen.