Siemens Industry setzt auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Innovative Automatisierungs- und Antriebslösungen tragen zu einer höheren Energieeffizienz bei. Moderne Analysetools, energiesparende Produkte und Konzepten werden Energieverbrauch, Kosten und CO2-Emissionen senken.

19. März 2010

Mit einem ganzheitlichen Angebot zur Automatisierung industrieller Prozesse gibt Siemens zur diesjährigen Hannover Messe Antworten auf Fragen der Industrie: „Durchgängige Antriebsstränge für eine energieeffiziente und zuverlässige Produktion sind der Haupthebel zu mehr Wettbewerbsfähigkeit“, sagte Klaus Helmrich, CEO der Division Drive Technologies. „Als einziger Anbieter beherrschen wir technologisch den kompletten Antriebsstrang “, so Helmrich. „Durch unser fundiertes Applikations-Know-how, unsere innovativen Produkte und unser breites Service-Angebot schaffen wir heute und in Zukunft nachhaltigen Wert“. Drive Technologies ist Weltmarktführer als Anbieter des gesamten Antriebstranges und bei Einzelsegmenten wie CNC-Systemen, Getrieben für Windkraftanlagen und Großantrieben.

Auf der diesjährigen Hannover Messe adressiert Siemens Themen des diesjährigen Mottos der Hannover Messe – „effizienter, produktiver, nachhaltiger“. Zu einer höheren Energieeffizienz tragen innovative Automatisierungs- und Antriebslösungen bei. Mit Analysetools, energiesparenden Produkten und Konzepten lassen sich Energieverbrauch, Kosten und CO2-Emissionen senken. Bei der Optimierung der Produktivität zeigt Siemens Wege auf, wie Rationalisierungspotenziale in der Betriebsphase oder auch beim Design einer Anlage genutzt werden können. An ausgewählten Branchenbeispielen von Automobilfertigung, Nahrung und Genuss, Pharma, Öl und Gas sowie Solar demonstriert Siemens Potenziale zur Optimierung von Produktionsanlagen. Gleichzeitig wird an diesen Beispielen deutlich, wie sich ökonomische Effizienz und Produktivität und ökologische Verantwortung miteinander vereinbaren lassen.