Simufact erweitert sein Team durch Herrn Dr. Ralph Bernhardt

Neuer Leiter Forschung und Entwicklung widmet sich insbesondere langfristigen strategischen Themen

02. Februar 2012

Simufact Engineering GmbH, eines der weltweit führenden Software- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich Prozesssimulation in der Fertigungsindustrie, stellt den Leiter des Bereiches Forschung und Entwicklung, Herrn Dr. Ralph Bernhardt, vor. In seiner neuen Position, die er am 1. Dezember 2011 angetreten hat, wird er die Forschungsaktivitäten des Unternehmens verstärken.

Als Leiter Forschung und Entwicklung wird sich Dr. Ralph Bernhardt um strategische und langfristig relevante Themen im Bereich F&E kümmern. Bei seiner Tätigkeit wird insbesondere die Verbindung zu und Kooperation mit Fachverbänden und wissenschaftlichen Einrichtungen, im Wesentlichen den Universitäten, im Zentrum stehen. In seinen Verantwortungsbereich fallen darüber hinaus die Koordination sämtlicher projektbegleitender Ausschüsse und anderer gemeinsamer Aktivitäten mit Universitäten und Hochschulen sowie die Begleitung der Forschungsaktivitäten von Simufact, wie z.B. AiF- oder BMBF-Projekte.

„Ich freue mich auf die Aufgaben und Herausforderungen, die meine neue Position als Leiter Forschung und Entwicklung bei Simufact bieten wird", sagt Dr. Ralph Bernhardt. „Als Manager F&E werde ich die Simufact Engineering bei der bereits erfreulich intensiven Verbandsarbeit und als Mitglied in den arbeitsbegleitenden Gremien vertreten. Des Weiteren werde ich der Ansprechpartner für Projekte und multi- oder bilaterale Forschungsvorhaben sein."

„Mit der Verstärkung unseres Forschungs- und Entwicklungsbereiches durch Dr. Bernhardt stärken wir die strategische Ausrichtung der Simufact Engineering GmbH“, unterstreicht Michael Wohlmuth, Geschäftsführer der Simufact Engineering GmbH. „Mit seinem praxisrelevanten Wissen im Bereich Umformtechnik sowie seiner langjährigen Erfahrung im Simulationsumfeld ist Ralph Bernhardt der perfekte Ansprechpartner für Fachverbände und wissenschaftliche Einrichtungen. Wir freuen uns auf seine Mitarbeit in unserem Team und auf viele neue Impulse, die er unserem Unternehmen geben wird.“

Nach seinem Studium der Umformtechnik und seiner anschließenden Promotion an der TU Bergakademie Freiberg, welche sich thematisch mit der Reibung beim Gesenkschmieden befasste, war Dr. Bernhardt in den letzten 15 Jahren in verschiedenen leitenden Positionen, vornehmlich in der Massivumformbranche, tätig. Die langjährige Industrieerfahrung hat Dr. Ralph Bernhardt zu einem fertigungstechnischen Praktiker im Schmiede- und Walzbereich gemacht. Eine seiner letzten Positionen war die mehrjährige Tätigkeit bei der Bharat-Forge Gruppe, in der er weltweit für die Förderung des Einsatzes von Simulationssoftware und für den Bereich Schulungen verantwortlich war.