SK 540E von Nord

Kompakte Umrichter mit integrierter Basis-SPS-Funktionalität

07. Februar 2011

Die SK 500E-Baureihe kompakter Frequenzumrichter für die Installation im Schaltschrank erweitert NORD Drivesystems um das neue Spitzenmodell SK 540E mit integrierter Basis-SPS-Funktionalität. Auch anspruchsvolle Anwendungen sind damit für den kompakten Umrichter kostengünstig ohne Unterstützung durch eine externe Steuerung beherrschbar.

Die gewünschten Abläufe und Verknüpfungen lassen sich konform zum Industriestandard IEC 61131-3 mit Zählern, Vergleichern und Merkern bequem mit dem Tool „NordCon“ am PC programmieren. Der SPS stehen bis zu acht Digitaleingänge, drei Digitalausgänge, zwei Relais, zwei Analogeingänge und ein Analogausgang zur Verfügung. Bei Bedarf kann deren Anzahl durch zusätzliche I/O-Erweiterungsmodule erhöht werden. Der neue Umrichtertyp macht es zum Beispiel möglich, bei Pumpenantrieben Überwachungsfunktionen einzubinden und autark auf Schwankungen von Durchflussmengen zu reagieren.

Alle Betriebsdaten können natürlich auch an Schaltzentralen und Leitwarten auf der übergeordneten Ebene kommuniziert werden – der SK 540E kann dazu auf Anbindungen für alle gängigen Feldbussysteme zurückgreifen. Schon die bisher verfügbaren Umrichter der SK 500E-Baureihe unterstützen auch ohne integrierte SPS eine Vielzahl üblicher industrieller Anwendungen durch integrierte Funktionen, die von der PID-Prozessregelung über den Servo-Modus, der volles Drehmoment bis zum Stillstand gewährleistet, bis zur absoluten und relativen Positionierung mit dem POSICON-Modul reichen.

SK 500E-Umrichter sind in derzeit sieben Baugrößen erhältlich und decken Motornennleistungen von 0,25 kW bis 37 kW ab. Der neue SK 540E wird in Kürze zunächst für Leistungen bis 7,5 kW, im nächsten Schritt auch von 11 bis 37 kW zur Verfügung stehen.