Skintop Cube

Lapp Gruppe präsentiert neue Kabelmehrfacheinführung

25. November 2009

Lapp Kabel präsentiert auf der diesjährigen SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg ihr brandneues Kabelmehrfacheinführungs-System Skintop Cube, bestehend aus einem Rahmen (Skintop Cube Frame) und einzelnen, würfelförmigen Einsteck-Dichtmodulen (Skintop Cube Module).

Es funktioniert ganz einfach: Einsteck-Dichtmodul auf das Kabel aufstecken und in den Rahmen einklinken – fertig. Dabei ist das Kabel perfekt fixiert, gegen Vibrationen gesichert, zugentlastet und nach IP 54 abgedichtet. Das ist das einfache Prinzip, zukünftig Kabel mit konfektionierten Steckern sicher, schnell und übersichtlich in einen Schaltschrank einzuführen. Und dies alles ohne Spezialwerkzeuge, Dicht- oder Gleitmittel.

Lapp Kabel hat damit das System von Kabelmehrfacheinführungen revolutioniert. Die patentierten Einsteck-Dichtmodule mit variablem Klemmbereich gibt es in 4 Größen: 4 bis 6 mm, 6 bis 9mm, 9 bis 12 mm sowie 12 bis 16 mm. Die passenden, glasfaserverstärkten Rahmen aus Polyamid sind in zwei Größen für 16- oder 24-polige Steckverbinder-Ausschnitte lieferbar. Damit können 8 bis 10 Kabel auf kleinstem Raum übersichtlich montiert werden.

Weitere Vorteile: Weniger Teile durch variable Klemmbereiche, dadurch minimierter Lageraufwand. Bei Wartungs- und Servicearbeiten bleibt der Rahmen am Gehäuse. Einfache, schnelle Montage sowie Demontage der konfektionierten Kabel. Die Einsteck-Dichtmodule können bei einer Kabelkonfektion gleich mit eingeplant werden. Das spart zusätzlich Zeit und Geld. Skintop Cube ist beständig gegen Öle, Fette, UV-Strahlen und Ozon.