SMD-Leiterplattenklemmen bis 1,5 Quadratmillimeter

Für industrielle Anwendungen und LED-Module: Mit den neuen Leiterplattenklemmen der Serie 2061 baut Wago seine SMD-Familie weiter aus.

22. Februar 2013

Nach erfolgreicher Einführung der Serie 2060, im vergangenen Jahr, bringt Wago im Sommer 2013 die zweite SMD-Produktreihe auf den Markt. Die SMD-Leiterplattenklemmen der Serie 2061 haben einen Querschnittsbereich von 0,5 bis 1,5 Quadratmillimeter (AWG 20 bis 16). Sie sind für einen Bemessungsstrom von bis zu 12 A und eine Bemessungsspannung von 630 V gemäß IEC (300 V gemäß UL 1059) ausgelegt. Sie eignen sich insbesondere für industrielle Anwendungen sowie für das direkte Einspeisen von LED-Modulen.

Die SMD-Leiterplattenklemmen der Serie 2061 sind in 1-, 2- und 3-poliger Ausführung, im Rastermaß 6 Millimeter erhältlich. Sie lassen sich polverlustfrei aneinanderreihen, wodurch sich die Variantenvielfalt in der Beschaffung, Lagerhaltung und Produktion reduziert. Die flache Bauteilhöhe von nur 5,6 Millimetern sowie die helle Farbe reduzieren die Schattenbildung in LED-Anwendungen. Ebenso wie die Serie 2060 wird auch die 2061 in einer „Tape-and-Reel“-Verpackung geliefert und kann dadurch vollständig in den SMT-Automatisierungsprozess integriert werden.

Die Cage-Clamp-S-Anschlusstechnik ermöglicht das direkte Stecken eindrähtiger Leiter sowie feindrähtiger Leiter mit Aderendhülse; feindrähtige Leiter werden mithilfe der integrierten Betätigungsdrücker angeschlossen. „Die Handhabung ist hierbei denkbar einfach und besonders komfortabel: Während der Drücker von oben betätigt wird, erfolgen die Einführung und das Lösen des Leiters von der Seite. Durch diese Anordnung ist ein ungehinderter Zugang zur Einführungsöffnung stets gewährleistet“, erklärt Jens Brandhorst, Produktmanager Electrical Interconnections bei der Wago Kontakttechnik GmbH & Co. KG.

Die Serien 2060 und 2061 sind die kleinsten und komfortabelsten SMD-Leiterplattenklemmen für industrielle Anwendungen und das direkte Einspeisen von LED-Modulen.