Spectra erweitert die Serie industrieller Embedded Boards

Pico-ITX Board mit extrem geringer Leistungsaufnahme

24. März 2011

Spectra erweitert die Serie industrieller Embedded Boards im neuen Pico-ITX Format um das mit dem ultra low Power Prozessor Atom Z510P 1,1GHz Prozessor und dem INTEL SCH US15WP Chipsatz ausgestattete Modell LP-171. Das Board ist nur 100 x 72 mm groß und bietet dennoch board eigene Standard-Steckverbinder für die gängigsten Schnittstellen. Eine Besonderheit des Boards ist die extrem niedrige Leistungsaufnahme von lediglich 4W.

Dies erleichtert bzw. ermöglicht erst die Entwicklung sehr kompakter, einfach aufgebauter und preisgünstiger, lüfterloser PC-Systeme, da häufig auf die Entwicklung eines komplexen Kühlmechanismus (z.B. Heatpipe) verzichtet werden kann. Das LP-171 ist mit zwei Grafikschnittstellen ausgestattet. Die Version LP-171QT bietet einen LVDS- und einen VGA-Port, das Schwestermodell LP-171QD verfügt anstelle des VGA-Ports über eine DVI-Grafikschnittstelle. Weiter verfügt das Board über folgende E/A-Schnittstellen: Gigabit LAN, 1 x Audio, 2 x RS-232, 2 x USB 2.0, 1 x LPC, 1 x PS/2 sowie über einen Compact Flash- und einen Mini PCIe Mini-Card-Steckplatz. Das LP-171 benötigt eine Versorgungsspannung von 12VDC und kann in einer Umgebungstemperatur von 0°C bis 60°C betrieben werden.