SPS im Antrieb

Produkte

Antriebstechnik – Neu im Portfolio des japanischen Antriebstechnikherstellers Yaskawa ist die Frequenzumrichterserie A1000.

12. November 2009

Neu im Portfolio des japanischen Antriebstechnikherstellers Yaskawa ist die Frequenzumrichterserie A1000 für den Leistungsbereich von 0,4 bis 630 Kilowatt, an 400 Volt sind 710 Kilowatt möglich. Die Umrichter eignen sich nach Herstellerangaben für nahezu alle Antriebsaufgaben. Die integrierte Energiesparfunktion reduziert die laufenden Betriebskosten, die TÜV-zertifizierte »funktionale Sicherheit« erleichtert die wirtschaftliche Umsetzung der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Mit der zugehörigen Software DriveWorksEZ lassen sich SPS-Funktionalitäten direkt in den Frequenzumrichter verlagern, sodass eine SPS häufig unnötig wird. Zudem werden so die Feldbuskommunikation entlastet und die Zykluszeiten am Antrieb verkürzt.

Erschienen in Ausgabe: 08/2009