Stäbe mit erweiterter Materialqualität

Meusburger nimmt zusätzliche Materialqualitäten bei den N – und NR – Stäben ins Programm mit auf. Ab sofort sind N – Normstäbe in den Qualitäten 1.2344, 1.7131, 3.4365 und NR – Rundstäbe in der Qualität 1.2714HH ab Lager lieferbar.

22. August 2014

Bei der Materialqualität 1.2344 handelt es sich um einen hochlegierten Warmarbeitsstahl. N – Normstäbe in dieser Qualität eignen sich für Warmarbeitswerkzeuge, Strangpresswerkzeuge, Gesenke und Werkzeuge für die Kunststoffverarbeitung. Bei der Bearbeitung sollte auf durchgehenden Korrosionsschutz geachtet werden.

Das Material 1.7131 ist als Einsatzstahl für Teile geeignet, die eine Kernfestigkeit von 800-1100 N/mm² voraussetzen. Verwendungsbeispiele sind Führungsteile, Kerneinsätze und Maschinenbauteile mit hoher Oberflächenhärte sowie Kunstharzpressformen für die Verarbeitung von Thermo- und Duroplasten. Zur Erhöhung von Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit empfiehlt Meusburger das Hartverchromen von N – Normstäben der Qualität 1.7131.

Im Aluminiumbereich glänzt Meusburger bei den N – Normstäben mit der Qualität 3.4365, einer ausgehärteten, hochfesten Aluminium-Zink-Legierung mit guten Eigenschaften zum Strukturätzen, guter Zerspanbarkeit, Erodierbarkeit und Polierbarkeit. Geeignet ist dieses Material für Formaufbauten und Säulengestelle mit erhöhter Anforderung an Festigkeit sowie für Teile für den Maschinen- und Vorrichtungsbau.

Das Sortiment der NR – Rundstäbe wurde durch die Materialqualität 1.2714HH erweitert. Diese ist vorvergütet auf 1350 N/mm² und zeichnet sich als Durchhärterstahl durch

Warmfestigkeit, Durchhärtbarkeit und Zähigkeit aus. Verwendet wird das Material 1.2714HH für Formeinsätze, Kerne und Schieber für Druckgussformen und Kunststoffwerkzeuge.