Ständige Beobachter

CCTV-Paketlösung für Ex-Bereiche auf Bohrplattformen

21. Januar 2010

Für die Kameraüberwachung sensibler explosionsgefährdeter Bereiche auf Bohrplattformen hat R. STAHL ein skalierbares Paket aus Kameras und Aufnahme-System geschnürt. Es sorgt nicht nur für mehr Sicherheit im laufenden Betrieb, sondern kann auch im Nachhinein die Ursachenforschung und gründliche Problembehebung bei eventuellen Zwischenfällen erleichtern. Neben der Live-Überwachung an entsprechenden HMI-Stationen unterstützt das System dazu eine lückenlose Dokumentation der Geschehnisse: In Standardausstattung werden die Videosignale von vier Kameras bis zu zehn Tage lang manipulationssicher aufgezeichnet. Die netzwerkfähige Lösung, die auch autorisierte Fernzugriffe auf Bilder über das Internet erlaubt, kann bei Bedarf bequem zum Beispiel auf die doppelte oder vierfache Zahl an Kameras erweitert werden. Auch die Aufnahmekapazität, für die standardmäßig eine 500 GByte-Festplatte zur Verfügung steht, lässt sich schnell applikationsspezifisch anpassen. Für die H.264-komprimierten digitalen Videodateien können Auflösungen bis 4CIF gewählt werden, also volles PAL-Format mit 704 x 576 Bildpunkten. Zur Fernsteuerung von Schwenk- und Neigeköpfen sowie Zoomoptiken angeschlossener Kameras ist ein entsprechendes PTZ-Steuerungsmodul verfügbar.

Im Standardpaket ist das CCTV-System mit vier kugelförmigen Kameras des Typs EC-710 für Zone 1 und 2 ausgestattet, die auch sehr rauen Bedingungen auf Offshore-Plattformen in extremen Klimazonen trotzen. Sie halten in ihrem Stahlgehäuse aggressiven chemischen Stoffen sowie erheblicher mechanischer Beanspruchung stand und sind Temperaturen von -30 °C bis +75 °C gewachsen. Zur Vermeidung von Kondensation und Frost wird die Oberfläche beheizt. Mit nur 55 mm Durchmesser finden die 435 Gramm leichten Geräte selbst in sehr beengten Einbauräumen Platz. Die Kameras erfassen einen festen Blickwinkel von ±90° horizontal sowie 68° vertikal vor der gehärteten Linse. Neben der EC-710 und weiteren Kameratypen, Videoserver- und Aufzeichnungstechnik, unterschiedlichen HMI-Stationen für die Überwachung vor Ort sowie passenden Softwarelösungen kann auch sämtliche Peripherie von R. STAHL als Teil der Systemlösung bezogen werden. Verfügbar ist ein breites Sortiment an Kabeln, Switches und Klemmenkästen in Ex-geschützter Ausführung sowie an zusätzlichen Eingabegeräten von der Tastatur bis zum Joystick für fernsteuer-bare Kamera-Modelle.