Starker Antrieb für harte Fälle

für unbemannte Anwendungen, bei denen es über längere Zeiträume auf regelmäßig wiederkehrende hohe Leistungsspitzen ankommt, eignen sich die extrem leistungsstarken und zuverlässigen Servoantriebe der Serie »Gold Eagle«, die der israelische Antriebsspezialist Elmo Motion Control vorgestellt hat.

20. März 2014

Die Antriebe liefern Nennströme von 150, 300 und sogar 600 Ampere bei Arbeitsspannungen von 16 bis 96 Volt DC und sind deshalb prädestiniert für den Einbau in kompakte Systeme für Bodenfahrzeuge, vor allem aber für die Luft- und Raumfahrt. Die geringe Verlustleistung der Geräte durch Optimierungen auf Hardware- und Softwareseite in Kombination mit einem speziellen Puls-Weiten-Modulations-Algorithmus ermöglichen eine besonders kompakte Baugröße. In Kombination mit den Mehrachssteuerungen aus dem gleichen Haus eignen sich die leistungsstarken Servoantriebe für die Steuerung von bis zu 100 Servoachsen auch in ungewöhnlichen Umgebungen ohne Einschränkungen. Die Kommunikation im Gesamtsystem über EtherCAT und CANopen ermöglicht auch komplexe Mehrachsanwendungen. Die Antriebe eignen sich für den Einsatz an den unterschiedlichsten Motoren.

Der Umgebungstemperaturbereich von –40 bis +70 Grad Celsius sowie die hohe Vibrationsfestigkeit für Beschleunigungen bis 20 g erlaubt auch härteste Einsatzbedingungen