Starkes Wachstum mit 3D-Druckern

Stratasys mit stark steigendem Umsatz in 2014

21. März 2015

Bei Stratasys, einem der führenden Hersteller von 3D-Druckern, ist im Geschäftsjahr 2014 der Umsatz stark gestiegen. So stieg der Umsatz 2014 um 54 Prozent auf 750,1 Millionen USD von zuvor 484,1 Millionen. Der operative Gewinn betrug 103,6 Millionen. USD (Vorjahr 82,0 Millionen). Insgesamt fuhr Stratasys einen Verlust von -119,4 Millionen USD ein (Vorjahr -27,0 Millionen). Beim operativen Gewinn (Non-GAAP) werden 85 Millionen für Abschreibungen, 32 bis 35 Mio. für aktienbasierte Prämien und 41 bis 43 Millionen für akquisitionsbedingte Ausgaben ausgeklammert.

"Im Laufe des vergangenen Jahres haben wir 25 wichtige neue 3D-Drucker und Materialien eingeführt, unsere Go-To-Market-Initiativen ausgeweitet und mehrere strategische Akquisitionen durchgeführt. Wir sind zufrieden damit, wie wir unsere letzten Akquisitionen integriert haben", so CEO David Reis. "Wir wollen die Angebote für unsere Kunden verbessern durch die vielfältigen Technologien, die unser neu positionierter Stratasys Direct Manufacturing Service bietet, der aus den bisherigen Anbietern Solid Concepts, Harvest Technologies und RedEye sowie GrabCAD besteht. Wir positionieren Stratasys für langfristiges Wachstum, indem wir die klassenbesten Technologien und Teams versammeln und ein marktführendes Unternehmen mit dem umfangreichsten Angebot an Produkten und Services aufbauen."