Steigerung der Energieeffizienz

Servopumpen von Baumüller für reduzierten Energieverbrauch

02. Juli 2009

In kaum einem anderen Bereich erfordern Maschinenprozesse so große Kräfte wie beim Spritzgießen oder Pressen. Daher wird hier die Leistungsübertragung traditionell hydraulisch vorgenommen. Um die Energieeffizienz zu steigern, kombiniert der Nürnberger Spezialist für Automatisierungs- und Antriebstechnik Baumüller die Vorteile von hydraulischer Leistungsübertragung mit den Vorteilen der elektrischen Leistungsregelung mittels Servotechnik: Die Drehzahl einer Konstantpumpe wird mittels Servoantrieb dynamisch und mit hoher Genauigkeit geregelt. Die eingesetzte Servotechnik überzeugt dabei durch einen hohen Wirkungsgrad, eine niedrige Wärmeentwicklung, überdurchschnittliche Dynamik, hohe Präzision und eine deutlich reduzierte Geräuschentwicklung. Die hydraulische Leistungsübertragung punktet dagegen durch hohe Leistungsdichten, geringe Trägheiten sowie robuste und kostengünstige Antriebselemente. Durch den Einsatz der Servopumpe lässt sich eine deutliche Reduzierung des Energieverbrauchs erreichen, die im Vergleich zu konventionellen Lösungsansätzen in der Regel bei über 30 Prozent liegt. Bei langen Phasen mit sehr geringem Leistungsbedarf können sogar bis zu 80 Prozent Einsparung erreicht werden.