Steter Strom im Notfall

Industrieelektronik

Relais Robuste Finder-Koppelrelais der Serien 46 und 55 dienen in Dieselstromaggregaten des Typs MTU700 von Aggretech zum Steuern der Peripherie, wie zum Beispiel Lüftungsklappen.

09. September 2009

Unerlässlich für die Funktionsfähigkeit von kritischen Anlagen und Systemen, die mit Strom betrieben werden, ist eine ununterbrochene Energieversorgung auch bei einem Ausfall der Netzversorgung. Deshalb fertigt das in Ruhstorf bei Passau ansässige Unternehmen Aggretech Dieselstromaggregate in unterschiedlichen Größen für den Leistungsbereich bis 3.300 Kilovoltampere.

In fast allen dieser motorbetriebenen Generatoren kommen Relais des Rüsselsheimer Spezialisten für Schalt-, Zeit- und Überwachungsrelais Finder zum Einsatz. In den Dieselstromaggregaten des Typs MTU700 befinden sich beispielsweise die robusten Koppelrelais der Serien 46 und 55. Dabei dienen diese Relais in erster Linie zum Schalten von Lasten im Schaltschrank. So kann mit ihnen beispielsweise die Peripherie des Dieselstromaggregats, wie die Lüftungsklappen oder Nebenantriebe der Aggregate, gesteuert werden. Auch für die Steuerung der Steckdosen kommen die Relais zum Einsatz. Welches Relais die Ingenieure von Aggretech verwenden, hängt von der jeweiligen Last ab: Die Relais der Serie 46 sind Steck-Print-Relais und für einen Leistungsbereich bis zu 16 Ampere geeignet, während es sich bei der Serie 55 um Miniatur-Industrie-Relais mit einer Leistung bis zu 10 Ampere handelt.

Sicheres Schalten

Letztere setzen die Aggretech-Ingenieure daher vornehmlich für das Schalten von Signallasten und zur Signalvervielfältigung ein. Neben diesen beiden Relaistypen liefert Finder aber auch die Leistungsrelais vom Typ 65. Diese Serie wird für die Motor-Anlasser verwendet. Anwender können alle Relais entweder mit einem Sockel für die DIN-Schiene im Schaltschrank beziehen, oder als Version für die Leiterplatte.

Besonders die Version für den Einbau im Schaltschrank hat die Aggretech-Ingenieure überzeugt, da sich die Relais bei Bedarf schnell austauschen und beispielsweise durch leistungsstärkere Modelle ersetzen lassen, ohne dafür den Sockel von der DIN-Schiene abmontieren zu müssen. Die Flexibilität der eingesetzten Relais war deshalb ein maßgeblicher Grund dafür, dass Finder inzwischen bei Aggretech der Hauptlieferant für die Schaltelemente ist.

Berthold Schlechtriemen-Proske, Finder/aru

Erschienen in Ausgabe: 5-6/2009