Stets stabiler Volumenstrom

Neues SRV Stromregelventil für Werkzeugmaschinen wird auf der AMB präsentiert

06. September 2012

Zur Versorgung der hydraulischen Lagerung mit Schmiermitteln, beispielsweise von schweren Antriebsspindeln in Werkzeugmaschinen, hat SKF unter der Bezeichnung SRV ein neues Ventil entwickelt, das den Volumenstrom noch effektiver regelt. Mit dem SRV04 etwa lässt sich der Volumenstrom im Vergleich zum Mengenbegrenzer zwischen 0,1 und fünf Liter pro Minute vorwählen. Die integrierte Druckwaage ermöglicht einen stabilen Volumenstrom innerhalb der Betriebsgrenzen, auch wenn der Druck oder die Viskosität des Schmiermittels variieren, etwa durch Temperatureinflüsse. Die Patronenbauform des SRV erleichtert die Montage in den Verteilerblöcken. Sein radialer Zufluss befindet sich am Einschraubteil, der axiale oder radiale Abfluss hinter dem Dichtring. Das vereinfacht die Einstellbarkeit des Volumenstroms deutlich. Diese Besonderheit unterscheidet das Ventil von marktüblichen Produkten, bei denen die Fließrichtung entgegengesetzt ist, und ist deshalb zum Patent angemeldet. Das neue SRV baut mit M24 x 1,5 zudem kompakter als vorherige Modelle und ist für Betriebsdrücke zwischen zehn und 150 bar einsetzbar. Weitere SRV-Versionen, um Volumenströme zwischen 0,01 bis 0,5 sowie zwischen 0,5 bis 25 Liter pro Minute zu regeln, sind vorgesehen. In weiteren Ausbaustufen sind Stromregelventile ohne und mit Überwachung, mit elektronischer Verstellung mit Überwachung sowie mit selbstständiger Regelung als mögliche Varianten in der Untersuchung.