Superhohe Auflösung

All Sensors gibt die Veröffentlichung seiner brandneuen Drucksensoren der DLH-Serie bekannt. Diese bieten eine höhere Auflösung als jeder zurzeit auf dem Markt bekannte kompensierte Niedrigdrucksensor.

08. August 2016

Wie bei den Sensoren der DLV/DLVR-Serien übernimmt auch bei der DLH-Serie ein interner erweiterter ASIC die Fehlerkompensation. Eine externe Berechnung ist daher nicht notwendig.

Die DLH-Serie sind Niedrigdrucksensoren mit hochauflösendem digitalem Ausgangssignal, in die nur ein einziger Drucksensorchip verbaut ist. Eine I2C- oder SPI-Schnittstelle mit einer 16/17/18bit-Auflösung und eine Genauigkeit von 0,25 Prozent des totalen Fehlers sind Highlights der Serie.

Die firmeneigene CoBeam2-TM-Technologie sorgt für eine Steigerung der Sensibilität bei gleichzeitiger Reduktion der Gehäusespannung und der Lageabhängigkeit. Mit einer niedrigen variablen Versorgungsspannung von 1,68 bis 3,6 Volt sind die Sensoren der DLH-Serie sehr energieeffizient, lassen sich einwandfrei von einer Batterie betreiben und sind somit bestens für die Verwendung in tragbaren Geräten geeignet.