Systeme und Services

Auf der Hannover Messe zeigt Baumüller sein komplettes Angebot für effiziente Automatisierung, nachhaltigen Service und Integrated Industry sowie konkrete Produkte wie die Industrie-PCs der Reihe b maXX PCC04.

29. April 2016

Passend zum Leitthema Integrated Industry präsentiert Baumüller Industrie-4.0-fähige Komponenten, vernetzbare Systeme, Softwarelösungen und integrierte Servicekonzepte. Als Unternehmensgruppe deckt Baumüller komplette Systemlösungen mit Lifecycle-Service von der Projektierung, Engineering und Inbetriebnahme bis hin zu Wartung, Reparatur und Verlagerung ab.

Im Bereich der Komponenten stellt Baumüller auf Steuerungsebene seine neuen Industrie-PCs der Reihe b maXX PCC04 vor, die in Kombination mit den neuen HMIs eine leistungsstarke und skalierbare Lösung für alle Steuerungsaufgaben sind. Das System ist zum übrigen Baumüller-Portfolio kompatibel und eignet sich als Master-Steuerung für alle Maschinen oder kann als Slave in bestehende Ethernet-basierte Systeme integriert werden.

Mit kompletten Funktionspaketen, zum Beispiel für Handhabungseinheiten, trägt Baumüller außerdem der gesteigerten Bedeutung von Maschinenmodularisierung und Flexibilisierung Rechnung. Vom Antrieb bis zur Visualisierung stehen dem Maschinenbauer vorkonfigurierte Pakete zur Verfügung, die in bestehende Systeme integriert und dank webbasierter Visualisierung plattformunabhängig über alle mobilen Endgeräte bedient werden können.

Durch Simulationstechniken kann der Maschinenbauer komplette Bewegungsprofile simulieren und erspart sich somit aufwändige Berechnungen, Überraschungen bei der Inbetriebnahme und somit Zeit und Kosten.