Taupunktfester Temperatursensor

Mit den taupunktfesten Temperatursensoren von Sontec lassen sich erstmals Temperaturen von -50 bis 180 Grad Celsius in gasförmigen und flüssigen Medien sowie an festen Oberflächen aufnehmen.

25. Mai 2017

Sie werden eingesetzt, wo stark wechselnde Temperaturen zu Taupunkt-Problemen führen, beispielsweise in der Kälte- und Klimatechnik, der Heizungs- und Lüftungsbranche sowie dem Apparate- und Maschinenbau. Die Sontec-Technologie hat umfangreiche Schock-, Hochspannungs-, Kälte-Hitze- und Korrosionstests erfolgreich bestanden und auch in Kundenapplikationen ihre Taupunkt-Festigkeit und die Messgenauigkeit unter Beweis gestellt.

Sontec-Sensoren werden zum Beispiel in Wärmepumpen, Kühltheken, Heizungs- und Klimaanlagen eingesetzt. Sie sind doppelt rolliert für eine maximale Taupunktfestigkeit und verfügbar mit gängigen Temperatursensoren wie Pt 100, Pt 1000, KTY und NTC.

Über verschiedene Steckertypen lassen sie sich an alle gängigen Anzeige- und Regelsysteme anschließen. Sontec produziert kundenspezifische Ausführungen mit verschiedenen Kabellängen und Anschlussmöglichkeiten.