Temperatursensoren von Labfacility

Für industriellen und wissenschaftlichen Einsatz

30. Oktober 2008

Die englische Labfacility Ltd. –Hersteller von Temperaturmessgeräten und –ausrüstung – hat ihr bereits großes Portfolio an Thermoelement- und Widerstandssensoren deutlich erweitert, um nahezu allen Bedürfnissen für die verschiedensten Applikationen Rechnung zu tragen. Die Standardkonfigurationen und die Lösungen auf Kundenwunsch werden in allen Kalibrationen für die Typen J, K, N, R, S und B angeboten. Als Schutzmantelmaterial können rostfreier Stahl, Inconel, Nicrobell, kristallisiertes Aluminium oder Siliziumkarbid ausgewählt werden, weitere, auch selten verwendete Materialien werden auf Kundenwunsch eingesetzt. Je nach Auswahl des Sensortyps und des Mantelmaterials sind Temperaturbereiche bis zu 1750°C für Single- oder Differenzelemente möglich.

Die umfangreiche Auswahl an mineralisolierten Thermoelementen beinhaltet nun auch Manteldurchmesser von 0,5mm, welche die geringe thermische Masse und schnelle Anstiegszeiten mit einer hohen Robustheit kombinieren. Die dauerhafte Konstruktion garantiert hohe Biegsamkeit und geringe Rückwirkung auf den zu vermessenden Prozess. Alle Thermoelemente sind hinsichtlich Farbcodierung und Toleranzen konform mit der IEC 584-3, können nach Kundenwunsch jedoch auch anders spezifiziert werden. Als Zubehör sind bei Labfacility eine Vielzahl von Einbau- und Montagehilfen, Kalibrier-, Regel- und Prüfgeräte sowie kompensierende Thermoelementsteckverbinder im Angebot und ab Lager lieferbar.