+ + + TERMIN + + +

Werkzeuge für die Blechverarbeitung

04. April 2007

19. April 2007, Institut für Umformtechnik GmbH, LüdenscheidLeitung: Prof.-Dr.-Ing. Wendl, IFU

Der wirtschaftliche Erfolg bei der Herstellung von Blechbauteilen und -gruppen wird entscheidend von den eingesetzten Werkzeugen beeinflusst. Die Werkzeugkosten sind ein wesentlicher Bestandteil der Fertigungskosten und hohe Werkzeugstandzeiten ermöglichen eine gute Maschinenauslastung. Neben konstruktiven Gesichtspunkten kommen der Werkstoffauswahl und der Wärmebehandlung eine immer größere Bedeutung zu. Dies ist um so ausgeprägter, wenn als letzter Schritt noch eine Beschichtung vorgesehen ist. Durch diese entsteht im Prinzip ein

Verbundwerkstoff, der seine optimale Leistung nur dann entfalten kann, wenn bereits bei der Werkzeugkonzeption alle Schritte gut aufeinander abgestimmt wurden.

In diesem Seminar werden anwendungsbezogen und praxisnah bekannte und in Erprobung befindliche Werkzeugwerkstoffe vorgestellt. Es wird auf die Wärmebehandlung von Stählen unter Berücksichtigung einer späteren Beschichtung eingegangen. Abschließend werden in der Praxis erfolgreich eingesetzte aber auch neue Schichtsysteme erörtert. Dargelegt wird dabei der wichtige Zusammenhang zwischen konstruktiver Werkzeuggestaltung und der Werkzeugherstellung im Hinblick auf verschiedene Beschichtungsverfahren. Dieses Seminar wendet sich an

Werkzeugkonstrukteure, Techniker, Arbeitsvorbereiter und Mitarbeiter von Werkzeugbaubetrieben, die für die Gesamtabläufe Verantwortung tragen.