Test für den Fingertipp

Im Altair-Partnerprogramm ist nun ein Tool abrufbar, das Entwickler von Touchdisplays unterstützt. Damit lässt sich die Betätigung der Displays schon in einem frühen Entwicklungsstadium simulieren.

10. März 2017

An der Altair Partner Alliance nimmt nun auch Fieldscale mit dem Tool Sende teil. Mit der Software lassen sich Touchscreens in Hinsicht auf die Betätigung simulieren. Die Software ist darauf ausgelegt, für die Benutzer möglichst einfach zu funktionieren, wenn man die Analyseart, den Controller, das Muster und die Reihenfolge auswählt. Dazu gehören parametrische Analysefunktionen, die simultan den Test von hunderten von Fingerpositionen ermöglichen. Die aus der Simulation resultierenden Widerstands- und Kapazitätswerte werden zur einfachen Auswertung als Heatmaps und interaktive Plots dargestellt und lassen sich filtern und exportieren. Die Berechnung lässt sich in der Cloud durchführen, was den Simulationsablauf bis zum Faktor 10 beschleunigen kann.

„Sense ist das erste von vielen modernen Simulationstools. Durch die Vereinfachung der Simulation, indem das gesamte Fachwissen hinter einer einfachen, intelligenten App-Umgebung versteckt wird, wird es noch mehr Ingenieuren möglich sein, Simulation in ihren Designprozessen anzuwenden”, sagte Yiorgos Bontzios, CEO bei Fieldscale. „Wir sind begeistert, Altair als Partner zu haben und uns gemeinsam auf den Weg in eine neue Ära der Simulation begeben zu können.”