Testsystem von Reinhardt

Zum Testen von Stromversorgungen und Netzgeräten.

13. März 2008

Die Firma Reinhardt System- und Messelectronic GmbH hat bereits 1984 ihr erstes Testsystem zum Testen von AC- oder DC-gespeisten Netzgeräten mit bis zu 8 Lasten geliefert. Heute setzen wir dafür unser ATS-PT 670 ein, das Stromversorgungen vom Niederleistungsbereich bis 200 W bis zum entsprechend ausgebauten Bereich bis 2 kVA testet. Mit diesem Testsystem werden AC/DC- und DC/DC-Netzgeräte und Module auf ihre Funktion und Grenzwerte getestet. Im kleinen Ausbau ist es möglich, Wechselspannung bis 280 V, frequenzvariabel zwischen 35 Hz und 6,5 kHz oder DC bis zu 80 V zu speisen und bis zu 5 Lasten im Bereich zwischen 0 und 4 A zu nutzen. Im erweiterten Ausbau können weitere AC-Quellen frequenzvariabel bis zu 2 kVA, DC-Quellen je nach Bedarf bis 300 V eingesetzt und Ströme bis zu 20 A zur Verfügung gestellt werden. Die 5 Standardlasten bis 4 A können auch parallel geschaltet werden. Weitere 6 Lasten, von denen jede 30 A belasten kann, stehen zur Verfügung. Diverse Mess- und Steuerkanäle können die Steuerleitung für Computernetzteile stimulieren bzw. auswerten. Mit der leicht zu bedienenden Oberflächenprogrammierung auf WINDOWS2000/XP®-Basis kann in typisch 5 Minuten jedes Programm erstellt werden. Das ATS-PT 670 kann jederzeit zum kombinierten Incircuit- und Funktionstester erweitert werden, sodass mit demselben Gerät auch ein Incircuit- und Funktionstest von elektronischen Flachbaugruppen und Modulen durchgeführt werden kann. Dabei kann unsere bewährte grafische Fehlerortung eingesetzt werden. Die Daten von Netzgerätetest, Funktions- oder Incircuittest können mit statistischer Auswertung gespeichert und auch für das Qualitätsmanagement an Serverrechner übergeben werden.