Mit 4.0 Now hat SICK auf der Hannover Messe einen Einblick in ihre eigene nach Industrie 4.0 Prinzipien aufgebaute Fabrik und die damit verbundenen Entwicklungen, wie dem I 4.0 Cockpit oder Deep Learning gegeben. Auf der SPS 2019 in Nürnberg geht Sick einen Schritt weiter und präsentiert passendes Handwerkszeug für I 4.0.

Maschinen und Sensoren einfach digitalisieren

ANZEIGE

Der Installed Base Manager ist eine App, mit der sich eingesetzte Sensoren und Maschinen einfach und schnell digitalisieren lassen. Egal ob Sensoren von Sick oder von anderen Herstellern – in der App erhält der Anwender einen Überblick über seine Assets. Darüber erhält der Nutzer zusätzlich zur installierten Basis eine übersichtliche Darstellung der notwendigen Services und alle entscheidenden Dokumente, zum Beispiel Inspektionsberichte mit Livedaten.

Digitaler Zwilling in der App

Sick liefert Lösungen für die Logistik-, Prozess- und Fabrikautomation. Damit der Besucher hier den Überblick behält, hat er die Wahl zwischen vier Themenrouten, die ihn entlang der Highlights der Bereiche Industry 4.0, Mobile Applications, Safety und Robotics führen. Besucher, die sich auf die Touren begeben, lernen interaktiv, wie leicht sich heute schon Industrie 4.0 Prinzipien umsetzen lassen. Was sie oder ihn auf den Touren interessiert, kann direkt in der App Installed Base Manager recherchiert und vor Ort auf dem eigenen Smartphone oder per Tablet erkundet werden.

Wie das geht? Der gesamte Stand hat einen digitalen Zwilling, der alle relevanten Informationen für den Besucher digital bereithält. Dazu lädt er lediglich die App Installed Base Manager aus dem AppStore oder GooglePlay herunter und meldet sich an. Der Nutzer entscheidet, über welche Produkte und Anwendungen er mehr lernen möchte und klickt im Installed Base Manager, dem digitalen Zwilling des Messestandes, auf das entsprechende Device.

ANZEIGE

SPS, Halle 7A, Stand 340