Thomachem-Feinregulier-Ventile

High-Chem-Feinregulier-Ventile für aggressive Medien

09. Juli 2010

Überall im Labor an Apparaturen, in Pilot- und Betriebsanlagen wie auch in der Sicherheits- und Umwelttechnik sind feinste Gas- und Flüssigkeitsströme zu verteilen und zu dosieren.

In diesen Fällen kommen die neu entwickelten Thomachem-Feinregulier-Ventile zum Einsatz. Die Ventile sind klein, leicht und kompakt. Sie regulieren selbst kleinste Durchflussmengen bei höchster Präzision. Hervorzuheben ist hierbei ihre lineare Durchflusscharakteristik.

Unterschiedliche Spindelgrößen, die genau auf das Medium und den Durchflussbereich abgestimmt werden, ermöglichen vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Dabei bietet die außerhalb des Medienstromes liegende Spindel zusätzliche Funktionssicherheit und Zuverlässigkeit.

Die Feinregulier-Ventile sind aufgrund ihrer Materialvielfalt (PP, PVDF sowie PFA) besonders für den Einsatz von aggressiven Medien geeignet. Sie sind standardmäßig für den Schotteinbau vorgesehen und werden mit einem Innengewinde von G 1/8", G 1/4" bzw. G 1/2" gemäß DIN ISO 228 wahlweise gefertigt.

Der maximale Betriebsdruck kann mit 6 bar bei 20°C angegeben werden. Bei Luft kann der Durchflussbereich – je nach Ventilgröße – mit 350 bis 4500 Liter/Stunde angegeben werden. Bezogen auf Wasser liegt der Durchflussbereich hingegen bei 60 bis 600 Liter/Stunde. Die Ventile werden als Durchgangs- sowie als Eckventile gefertigt und bieten somit vielfältige Einsatzmöglichkeiten!