Top Bewertungen

Die Sensor+Test in Nürnberg hat auch in diesem Jahr ihren Rang als internationale Leitmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik bestätigen können. Für 2016 versprechen sich Veranstalter und Aussteller durch den Umzug in neue Hallen einen Wachstumsschub.

13. August 2015

Die vorliegenden Ergebnisse der Besucher- und Ausstellerbefragung belegen gute Zufriedenheitswerte: So zeigten sich 99 Prozent aller befragten Besucher zufrieden bis sehr zufrieden mit dem Angebot und den Informations- und Kontaktmöglichkeiten auf der Sensor+Test 2015. Dem durch den Bahnstreik am zweiten und dritten Messetag bedingten Besucherrückgang um insgesamt etwa 10 Prozent steht eine Zunahme des Anteils von Besuchern aus Nicht-EU-Staaten und aus außereuropäischen Ländern gegenüber – also jenen Besuchern, die üblicherweise nicht mit der Bahn, sondern mit dem Flugzeug anreisen.

Auch der überwiegende Teil der Aussteller ließ sich die gute Stimmung nicht nehmen und nutzte die Zeit für Kundengespräche. Ein interessantes Detail der Befragung: Die wirtschaftlichen Aussichten der Branche schätzen die Besucher deutlich optimistischer ein als die Aussteller. Während 62 Prozent der Besucher ein Anziehen der Branchen-Konjunktur erwarten, äußern nur 39 Prozent der Aussteller diese Erwartung. Etwa die Hälfte (46 Prozent) von ihnen rechnet hingegen mit keinen wesentlichen Veränderungen. Die vollständige Kurzanalyse der Sensor+Test mit den Strukturdaten und den Ergebnissen der Besucher- und Ausstellerbefragung steht jetzt unter www.sensor-test.com zum Download bereit.

Die SENSOR+TEST 2016 – mit dem Sonderthema „Messtechnik in der Cloud“ – wird vom 10. bis 12. Mai wiederum im Nürnberg stattfinden, dann begleitet von der 18. GMA/ITG-Fachtagung „Sensoren und Messsysteme“ und der 36. European Telemetry and Test Conference etc2016. Außerdem wird die Messe im nächsten Jahr erstmals in den Hallen 1, 2 und 5 des Messegeländes stattfinden.