Tragende Rolle

ICP Deutschland bietet seine bewährten Tragarmmonitore DM-F an, die von Haus auf mit einer IP65 geschützter Displayfront in den zwei LCD-Touchvarianten resistiv und projektiv-kapazitiv verfügbar sind.

07. März 2017

Industrielle Monitore werden gerne als HMI-Einheit zur Visualisierung oder zum Bedienen eingesetzt. Die Umgebungsbedingungen sind dabei häufig alles andere als ideal: Vibrationen, Feuchtigkeit, Staub und direkte Sonneneinstrahlung machen eine industrielle Lösung erforderlich.

Durch den Einbau in ein rundum IP65 geschütztes Aluminiumgehäuse und die Anbringung stehender und hängender Tragarmvarianten mit innenliegender Kabelführung verbinden die Monitore Ergonomie mit optimalem Schutz in rauer Umgebung.

Im Gegensatz zu den vordefinierten Standardlösungen mit Displaydiagonalen von 15 bis 24 Zoll bilden die Gehäusevarianten „Customized“ und „Project“ eine maßgeschneiderte Lösung für den Anwender.

Die „Customized“ Lösungen bieten vor allem zusätzliche Rückwandoptionen und eine individuelle Frontplattengestaltung durch mechanische Erweiterungen wie Taster oder herausgeführte Schnittstellen.

Die „Project“ Gehäuse schaffen mitunter die größten Gestaltungsfreiräume. Sie werden für alle verfügbaren Displaygrößen in kleinster Stückzahl millimetergenau gefertigt. Hierbei besteht freie Farbauswahl bei der Gehäusebeschichtung und der Frontplatte.

ICP rundet das Angebot der Tragarmmonitore mit einem umfassenden Service von der Projektplanung inklusive CAD-Dateien über Musterlieferungen bis hin zur finalen Vormontage der Monitore im passenden Gehäuse ab.