Transparente Energiedaten

3-Phasen-Leistungsmessklemme von Wago

15. März 2010

Die 3-Phasen-Leistungsmessklemme von Wago ermöglicht die detaillierte Messung elektrischer Größen in einem dreiphasigen Versorgungsnetz; damit bildet sie vielfach die Grundlage bei Projekten zur Energieeinsparung.

Die 3-Phasen-Leistungsmessklemme von Wago entwickelt sich zu einer festen Größe in Projekten zur Energieeinsparung. Unternehmen und Organisationen verschiedener Branchen nutzen sie zur umfassenden Energiedatenerfassung. Sie bilden damit auch die Grundlage für die Einhaltung der DIN 16001, die Anlagenbetreiber seit August 2009 dazu anhält, den Energieverbrauch im Rahmen eines Energiemanagementsystem kontinuierlich zu reduzieren. Die Leistungsmessklemme ist für das feldbusunabhängige I/O-System der Serie 750 verfügbar und ermöglicht die detaillierte Messung der elektrischen Größen eines dreiphasigen Versorgungsnetzes.

Mit Hilfe der Messklemme werden über sechs Analog-/Digitalwandler in einem Zeitraster von etwa 16 μs die Strom- und Spannungsgrößen aller drei Phasen erfasst. Aus diesen Effektivwerten berechnet die 3-Phasen-Leistungsmessklemme für jede Phase die Wirkleistung und den Energieverbrauch, wodurch sich weitere Werte wie die Scheinleistung und der Phasenverschiebungswinkel leicht ableiten lassen. Zusätzliche Messgeräte werden überflüssig, weil umfangreiche Netzanalysen nun mittels Wago-I/O-System direkt über den Feldbus durchgeführt werden können. Anhand dieser Informationen bietet sich für Betreiber von Maschinen und Anlagen die Möglichkeit, die elektrische Versorgung gezielt zu regeln. Dadurch lässt sich einerseits der Energieverbrauch optimieren, andererseits kann die Hardware vor Schäden und Ausfällen geschützt werden.

Mit der 3-Phasen-Leistungsmessklemme von Wago können umfangreiche Netzanalysen zur Energieeffizienz mittels Wago-I/O-System direkt über den Feldbus durchgeführt werden.