Treibende Kraft

Antriebstechnik

Planetengetriebe – Eine Planetenstufe ziert das Logo von Bonfiglioli Riduttori. Nachdem der heute weltweit operierende Konzern das schwierige Jahr 2009 durchschritten hat, warten die Italiener jetzt mit neuen Planetengetrieben auf.

08. November 2010

Beim italienischen Antriebsspezialisten Bonfiglioli zeigt sich wieder Optimismus. Wirtschaftlich ist die Talsohle des Jahres 2009 durchschritten, im laufenden Geschäftsjahr geht es erfreulich aufwärts, wie der Geschäftsführer der deutschen Niederlassung von Bonfiglioli, Thomas Becker, im Vorfeld der SPS/IPC/Drives 2010 gegenüber dem Fachmagazin :K erläutert.

Und technisch dreht sich im mechanischen Bereich mehr und mehr um das Planetengetriebe. Schon immer nimmt die Spezies der Planetengetriebe bei Bonfiglioli einen besonderen Stellenwert ein. So ziert eine Planetenstufe das Logo der Getriebeproduktlinie Bonfiglioli Riduttori, dem Kern des inzwischen weltweit agierenden Konzerns. Heute liefert das Familienunternehmen mit Sitz im norditalienischen Bologna Planetengetriebe unterschiedlicher Ausprägung in viele verschiedene Anwendungen. Jetzt belegen drei Neuheiten und eine Studie erneut die Innovationskraft der Italiener gerade in dieser Technik.

Über 1 Million Newtonmeter

Mannshohe Dimensionen erreichen die beiden Baugrößen der Industrie-Planetengetriebe, mit denen die Reihe bewährter Planetengetriebe der Serie 300 erweitert worden ist. Mit 800.000 Newtonmetern Drehmoment übertrifft der aktuell präsentierte Typ 323 den bislang größten mit der Bezeichnung 321 um 300.000 Newtonmeter.

Die Spitzenreiterposition übernimmt der ebenfalls neu eingeführte Typ 325. Das größte Getriebe der jetzt insgesamt 20 Baugrößen umfassenden Reihe erreicht sogar 1.100.000 Newtonmeter. Michael Endemann, der Leiter der Business Unit Industrial & Photovoltaic in Neuss: »Damit erfüllen wir den Bedarf an leistungsstarken Planetengetrieben in Schwerlastanwendungen beispielsweise in der Stahlindustrie, im Bergbau oder in der Krantechnik.«

Auf der anderen Seite des Größenspektrums steht einer erfolgreichen Markteinführung der High-End-Planetengetriebe mit den Bezeichnungen TQ (axial) und TQK (Winkel) nichts mehr im Weg. In fünf Baugrößen reicht ihr Drehmomentenspektrum von 35 bis 1.000 Newtonmeter, womit sie für die meisten Einsatzfälle spielarmer Servogetriebe gut geeignet sind.

Gehonte Verzahnung und besonders stark ausgeführte Lager sorgen für die zuverlässige und langlebige Qualität. Die dadurch bedingte hohe Überlastfähigkeit hilft bei vielen Applikationen, gerade im Spitzensegment, auf das diese Produktreihe abzielt. Unterstützt wird das Getriebe von Wartungsfreiheit sowie durch geschmeidigen und ruhigen Lauf über die gesamte Lebensdauer hinweg. Neben den technischen Eigenschaften gibt es das Gehäusedesign des renommierten Designers Pininfarina fürs Auge.

Bonfiglioli zeigt sich zuversichtlich, trotz der Verzögerung bei der Markteinführung mit dem Spitzengetriebe seines Produktspektrums spielarmer Planetengetriebe im anspruchsvollen Servoantriebsmarkt erfolgreich zu sein. »Mit unseren drei Reihen spielarmer Planetengetriebe können wir jetzt jede Anforderung in Bezug auf Dynamik und Präzision abdecken«, erläutert Endemann. »Der Kunde hat die Auswahl, wir unterstützen ihn mit unserem Applikations-Know-how.«

Azimutantriebe für Windkraft

»Seit über dreißig Jahren sind wir im Marktsegment der Pitch- und Azimutantriebe für Windenergieanlagen erfolgreich«, sagt Jürgen Weber, Leiter der Business Unit Mobile & Wind. »Erfahrung ist bei den komplexen Anforderungen durch nichts zu ersetzen.« Weber weiß, wovon er spricht. Der Manager hält sehr engen persönlichen Kontakt in die Branche.

Die Reihe bewährter Azimutantriebe für Windenergieanlagen der Serie 700T erweitert Bonfiglioli nun um zwei weitere Baugrößen. Mit 60.000 Newtonmetern Nennmoment und 150.000 Newtonmeter maximales statisches Moment schließt der Typ 714T eine Lücke im mittleren Leistungsbereich der Reihe. Zum Einsatz kommt diese Baugröße insbesondere in Anlagen mit einer Leistung bis circa drei Megawatt. Für solche mit einer Leistung von sechs Megawatt und höher steht der Typ 718T bereit. In überraschend kompakten Dimensionen bringt er 120.000 Newtonmeter Nennmoment beziehungsweise 300.000 Newtonmeter maximales statisches Drehmoment.

Ebenfalls auf der Basis von Planetengetrieben hat Bonfiglioli ein ungewöhnliches Konzept für Pitchantriebe in Windenergieanlagen entwickelt. Statt der üblichen Kombination aus Zahnkranz und Ritzel favorisiert das Weltunternehmen aus Bologna dabei den Direktantrieb. Die Vorteile liegen auf der Hand: Keine offenen Verzahnungen, kein offener Auftrag von Schmiermitteln und die Möglichkeit, das Getriebespiel gegen null zu minimieren.

Neukonzept für Pitchantriebe

Der überzeugende Gedanke: Im Konzept von Bonfiglioli wird der Pitchantrieb in die zentrale Achse des Rotorblatts gesetzt. Montiert auf einer im Rotorkopf fixierten Drehmomentstütze ist das Gehäuse des eingesetzten sehr kompakten Planetengetriebes mit dem beweglichen Teil des Rotorblatts fest verbunden. Die Drehung des Getriebegehäuses entspricht exakt der Verstellung des Rotorblatts. Ein Vorgang, der im Unternehmen auf Routine stößt, schließlich hält der italienische Antriebsspezialist auch bei Schwenkantrieben von Baggern und Kranen einen hohen Marktanteil und besitzt auch in diesem Bereich einen großen Erfahrungsschatz.

»Der Nachteil ist die benötigte Kraft, die das Getriebedrehmoment um den Faktor 10 erhöht«, schränkt Weber ein. Doch bei bestimmten Anlagengrößen kann davon ausgegangen werden, dass die Vorteile überwiegen. Bei Stellungsanpassungen während der Rotordrehung zur Optimierung der Energieausbeute und zum Schutz der Anlage kann die Genauigkeit einer Spielfreiheit der Rotorblattstellung Vorteile bieten und die Energieeffizienz erhöhen. In Summe also ein zukunftsfähiges Konzept, das im Hause Bonfiglioli weiter verfolgt und verfeinert wird.z

Daten und Fakten

-Gigantisch: Der Typ 325 der nun 20 Baugrößen umfassenden Industrie-Planetengetriebe er- reicht 1.100.000 Newtonmeter Drehmoment.

-High-End-Servogetriebe: Das Drehmomentenspektrum der Planetengetriebe TQ (axial)und TQK (Winkel) geht von 35 bis 1.000 Newtonmeter.

Erschienen in Ausgabe: 08/2010