Tropffreie Verbindung

Fluidtechnik

Die einfache und leckagesichere Verbindung von Rohrleitungen mit Hydraulikschläuchen ermöglichen die Schneidring-Rohrverschraubungen aus der Baureihe Stauff Connect des Fluidtechnikspezialisten Stauffenberg aus Werdohl.

17. Juni 2015

Die Verschraubungen mit zölligem Außengewinde (BSPP) und angedrehter Dichtfläche sind für den Einsatz mit Dichtringen aus Kupfer oder Aluminium nach DIN 7603 ausgeführt, die Einsätze unter extremen Temperaturbedingungen oder mit aggressiven Medien erlauben. Der Einschraubstutzen des Verschraubungskörpers dient dabei als Gegenstück zum BSPP-Muttergewinde der Schlaucharmatur. Der unterhalb des Sechskants kegelförmig zulaufende Hinterschnitt des Einschraubgewindes gewährleistet die korrekte Ausrichtung und Zentrierung des Dichtelements. Erhältlich sind die Verbindungselemente für metrische Rohrdurchmesser von 6 bis 42 Millimeter und Gewindegrößen von G ¼ Zoll bis G 1¼ Zoll. Für größere Schlauchabmessungen bis Nennweite 51 stellt das Unternehmen darüber hinaus einteilige SAE-Flanschverbinder mit 60-Grad-Konusbohrung und Außengewinden bis G 2 Zoll zur Verfügung.

www.stauff.com

Erschienen in Ausgabe: 05/2015