Übertragung gesichert

Neu im Sortiment von Welotec sind leistungsfähige LTE-Antennen für den Einsatz im Schaltschrank. Sie decken alle LTE-Frequenzen von 698 bis 2700 Megahertz ab, arbeiten sehr zuverlässig und benötigen keine Grundplatte.

11. Juni 2015

Im Maschinenbau wird die Übertragung von Daten immer wichtiger. Die neuen LTE-Antennen von Welotec eignen sich hierbei vor allem für die Schaltschrankmontage – zudem bieten die Antennen trotz Ihrer kleinen Bauform auch dann eine optimale Performance, wenn sie nicht auf metallischem Untergrund montiert sind. Neben LTE unterstützen die Antennen auch alle UMTS-, GPRS- und GSM-Frequenzen.

Bei den neuen Geräten handelt sich um vollwertige Antennen, die problemlos ohne eine Groundplane – also eine Erdungsfläche in Form einer Metallplatte – funktionieren und dabei garantiert das volle Antennenpotenzial ausschöpfen. Sie verfügen wahlweise über einen SMA(m)- oder TNC(m)-Anschluss und werden im Standard mit Kabeln in 0,5, einem oder zwei Länge geliefert.

Die leistungsstarken Lösungen erreichen einen Gewinn von mindestens drei dBi über alle Frequenzen und gewährleisten minimale Verluste; eine Feinabstimmung ist nicht nötig. Das attraktive, kompakte Gehäuse ist besonders robust ausgeführt und bietet einen guten Schutz gegen Vandalismus. Die Antennen lassen sich sowohl in Innen- als auch in Außenanwendungen einsetzen.

Für MIMO-Anwendungen (Multiple Input, Multiple Output), also dort wo LTE-fähige Geräte mit zwei Antennenanschlüssen eingesetzt werden, bietet Welotec derzeit ein Spezialangebot, bei dem ein komplettes Set aus zwei Antennen inklusive Kabel erhältlich ist. Der Sonderpreis richtet sich nach der Länge des Kabels – bei 0,5 Metern beträgt er 139,95 Euro, bei einem Meter 149,95 Euro und bei zwei Metern 159,95 Euro.