Universal-Simmerring-Werkstoff für Industriegetriebe

Neuartige FKM-Serienmischung für Synthetik-Öle in allen Temperaturbereichen

28. April 2011

Synthetische Schmierstoffe in Industriegetrieben waren unter bestimmten Betriebsparametern nur bedingt mit bisher verwendeten Werkstoffen für Radialwellendichtungen kompatibel. Diese Vorbehalte sind jetzt hinfällig – mit Simmerringen aus einem neuen Universal-FKM-Werkstoff ist diese Grenze überwunden. Zudem lässt sich das neue, hochverschleißfeste Universal-FKM in Großserienverfahren verarbeiten.

Um die Vorteile von Hochleistungsschmierstoffen auf Polyglykolbasis voll umfänglich in Industriegetrieben nutzen zu können, wurden bisher vielfach Radialwellendichtringe aus thermisch und chemisch sehr beständigen Fluor-Elastomermischungen (FKM) verwendet. Diese bisher eingesetzten Mischungen zeigten jedoch bei relativ niedrigen Ölsumpftemperaturen von ca. 40 °C im Kontakt mit synthetischen Ölen einen erhöhten Verschleiß und liefen auf der Welle ein. Grund war eine viskositätsbedingte Mangelschmierung bei bestimmten Betriebsbedingungen, die direkte Auswirkungen auf die Standzeit der Dichtungen hatte.

Um für das ehemalige Verschleißteil Radialwellendichtring auch unter diesen ganz spezifischen Betriebsbedingungen eine Standzeit zu erreichen, mit dem Ziel, dass ein Austausch während der Produktlebensdauer der Getriebe nicht mehr erforderlich ist, wurde ein völlig neuer FKM-Dichtungswerkstoff entwickelt.

Weltpremiere für neuen Großserientauglichen-Werkstoff

Ganz gleich, ob Mineralöle, Polyalphaolefine (PAO), Polyalkylenglykole (PAG) oder auch biogene Öle verwendet werden, der erstmals auf der Hannover Messe 2011 unter dem Namen Wear-Resistant FKM gezeigte Dichtungswerkstoff ist für den Kontakt mit allen diesen Schmierstoffen einsetzbar. Zudem konnte in Dauertests in realen Getrieben nachgewiesen werden, dass dieser neue FKM-Dichtungswerkstoff vor allem bei niederen und damit kritischen Ölsumpftemperaturen sehr geringe Verschleißwerte aufzeigt.

Vorteilhaft gegenüber teuren Sonderwerkstoffen ist auch, dass der neue Simmerring-Werkstoff in Standardverfahren kostengünstig verarbeitet werden kann. Dieser neue FKM-Dichtungswerkstoff ist damit eine wirtschaftliche Alternative für die Lebensdauer-Abdichtung von vielen Industriegetrieben.

Diese neue FKM-Mischung wurde im Rahmen eines Six-Sigma-Projekts in enger Zusammenarbeit mit einem namhaften Polymerhersteller speziell auf große Verschleißfestigkeit im Kontakt mit synthetischen Ölen entwickelt und bietet daher Getriebeherstellern alle Voraussetzungen, um die bisher vorhandenen Grenzen überwinden zu können.

Mit dem Einsatz von Simmerringen aus dieser neuen FKM-Werkstoffmischung eröffnet sich ein neues Maß an Sicherheit durch die außerordentlich gute Beständigkeit hinsichtlich Standzeiten der Wellendichtungen in vielen Temperatur- und Belastungsbereichen. Dies wiederum führt zu wesentlich längeren Wartungsintervallen, geringeren Stillstandzeiten und einer wesentlich verbesserten Verfügbarkeit von Industriegetrieben.