Universelle Bedienfeldanschaltung

Baugruppe von Eckelmann mit CAN-Interface

10. September 2008

Eckelmann hat eine universell einsetzbare Bedienfeldanschaltung als Baugruppe mit CAN-Anschluss (E.UBC) auf den Markt gebracht. Die Baugruppe ermöglicht es, Informationen von einem Bedienfeld, mittels CAN-Bus an einen anderen CAN-Bus-Teilnehmer, z.B. einen Steuerrechner, zu übertragen. Es lassen sich beliebige anwendungsspezifische Bedienfelder an die UBC-Baugruppe anschließen. Das zur Anschaltung vorgesehene Bedienfeld kann folgende Komponenten beinhalten: Tastaturmatrix mit bis zu 64 Tasten, Ansteuerung mit max. 24 LEDs, 4 Eingänge für analoge Sollwertgeber, Drehgeber bzw. Potis mit einer Auflösung von 10Bit, 4 Eingänge für digitale Drehimpulsgeber mit zwei um 90° phasenverschobenen Spuren und ggf. je einem Schalter, je zwölf digitale Ein- und Ausgänge. Die UBC-Baugruppe verfügt neben den Interfaces für das Bedienfeld noch Anschlüsse für den CAN-Bus und die Spannungsversorgung.