Unsichtbares sichtbar machen

Wärmebildkamera InfraCAM von FLIR

04. April 2007

Eine echte zustandsorientierte Instandhaltung von Elektroanlagen ist in der Industrie ohne Wärmebildkameras kaum mehr denkbar. Instandhaltungsabteilungen von Unternehmen schützen so die Produktionsanlagen vor teueren Stillständen oder Brandfällen durch einen Kurzschluss. Mit nur 4.490 Euro (zzgl. Mwst.) einschließlich der neuen Auswerte- und Berichtssoftware ThermaCAM QuickReport (im Wert von 900 Euro) ist die InfraCAM ab sofort noch leistungsfähiger und äußerst preisgünstig.

Wie kann man einen Fehler schon in der Entstehung erkennen? Und gibt es gar Kriechströme, die ihre Umgebung erhitzen und dadurch erkennbar werden?

Hierauf bietet die Infrarot-Thermografie sinnvolle Antworten. Mit der InfraCAM erkennt der Anwender dank genauer und schneller Temperaturanalyse thermische Auffälligkeiten z. B an Sicherungen, Motoranschlüssen oder Kabel-Verbindungen. Auf diese Art können die Elektroanlagen sowie die Stromversorgung von Gebäuden oder Produktionsanlagen entscheidend optimiert und der Reparaturaufwand sinnvoll minimiert werden. Außerdem kann die Thermografie wichtige Daten für die Planung von Reparaturmaßnahmen liefern und dokumentieren oder dient schlicht als Qualitätsnachweis einer neuen Elektroinstallation.

Die InfraCAM eignet sich besonders für diese Anwendungen. Mit einer Bildauflösung von120x120 Pixel stellt sie Wärmebilder mit den für jeden Pixel exakt hinterlegten Temperatur-Daten auf ihrem eingebauten großen 3,5 Zoll-Farbbildschirm dar. Verschiedene wählbare Farbpaletten ermöglichen es, die Temperaturunterschiede sehr deutlich hervorzuheben. Die JPEG-Bilder werden dann im Büro zur weiteren Bearbeitung über eine USB-Schnittstelle auf den PC übertragen - so einfach wie bei einer Digitalkamera. Die Kamera misst feinste Temperaturunterschiede von lediglich 0,12 °C innerhalb eines großzügig dimensionierten Temperaturbereichs von -10 ºC bis +350 °C.

Die InfraCAM liegt gut in der Hand, ist ergonomisch gut ausbalanciert, sehr leicht (550 Gramm) und damit ermüdungsfrei auch in robuster Umgebung einsetzbar. Staub- und spritzwassergeschützt gemäß Schutzart IP54 kann die Kamera in rauher Umgebung drinnen und im Freien eingesetzt werden, wobei die langlebigen Lithium- Ionen Akkus un¬unterbrochene Inspektionszeiten von bis zu 7 Stunden ermöglichen.