Unterstützung für nachhaltiges Wohnkonzept

Elektronik für innovatives Solarhaus im Lohmeier-Schaltschrank installiert

01. Juli 2010

Lohmeier unterstützt ein Berliner Hochschulteam als Sponsor beim internationalen Wettbewerb „Solar Decathlon Europe 2010“, der vom 18.-27. Juni 2010 in Madrid ausgetragen wird. Hierfür haben sich Studenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, der Beuth Hochschule und der Universität der Künste aus verschiedenen Studienrichtungen zusammengeschlossen.

Mit ihrem Wettbewerbskonzept „living Equia – living ecological quality and integration of ambience“ treten sie gegen 16 andere Mannschaften aus aller Welt an. Aufgabe für jedes Team ist es, ein effizientes und technisch innovatives Haus zu planen und zu bauen, dessen Energieversorgung allein durch die Kraft der Sonne sichergestellt wird. Das living Equia-Haus ist einfach gestaltet und nach energetischen Aspekten optimiert, u.a. durch eine nach Süden ausgerichtete Aufdach-Photovoltaikanlage, effektiv wärmegedämmte Wände und innovative Vertikallamellen als Verschattungselemente, die dank integrierter Dünnschicht-Photovoltaik zusätzlich Energie gewinnen.

Da über ein Jahr betrachtet sogar mehr Strom erzeugt wird, als die Bewohner verbrauchen, wird dieser in hauseigenen Batterien zwischengespeichert, sodass die Energieversorgung selbst im Winter für einige Tage sichergestellt ist. Zusätzlich kann überschüssige Energie auch ins Stromnetz eingespeist werden. Modernste Mess-, Steuer- und Regellösungen ermöglichen einen benutzerfreundlichen, komfortablen und energiesparenden Betrieb, ohne dass ein Eingreifen der Bewohner notwendig ist.

Um den Probeaufbau in Berlin, den anschließenden Transport nach Madrid und den erneuten Aufbau zu erleichtern, ist das Haus in Elementbauweise ausgeführt und lässt sich in einzelne Platten zerlegen. Diese Mobilität erfordert jedoch auch adäquaten Schutz für die Elektronik: Die Kernbestandteile der Gebäudeautomation einschließlich Wechselrichtern und Buskomponenten sind hierfür in einem robusten Lohmeier-Wandschaltschrank des Typs AT-1280 mit Abmessungen von 1000 x 1200 x 300 mm installiert.