Ventilinseln erweitern

Schnell, komfortabel und während des Einsatzes

02. März 2012

Dank modularem Design lassen sich Norgren-Ventilinseln der Serie VS18/VS26 nachträglich einfach und schnell um mehrere Ventilplätze erweitern – und das ohne komplette Demontage oder Wechseln vorhandener Bauteile. Die nach ISO 15407-2 konzipierte Ventilinselbaureihen ermöglichen dem Anwender unter anderem eine vereinfachte Installation und reduzieren die Gefahr möglicher Leckageherde.

Durch das modulare Design über einfach und zweifach Anschlussplattentechnik können VS18 und VS26-Ventilinseln blitzschnell jeweils um bis zu 4 Stationen auf insgesamt 16-(Bussysteme) oder 20 (Multipol-) Ventilplätze erweitert werden. Mit einem Druck bis zu 16 bar und Durchflüssen bis zu 1350l/min bieten die Ventilinsel-Serien VS18 und VS26 damit ein optimales Leistungsspektrum.

Norgren bietet seine VS18/VS26-Venilinseln mit hartgedichteten oder weichgedichteten Kolbenschieber an. Die hartgedichteten Kolbenschieber lassen höhere Druckbereiche zu und stehen für eine extrem hohe Lebensdauer. Alternativ dazu sind weichgedichtete Kolbenschieber mit nochmals optimierter Durchflussleistung zur Erzielung sehr hoher Geschwindigkeiten im Programm.

Beide Typen sind auf den gleichen Grundplatten montierbar und werden mit einem umfangreichen Programm an VS-Zubehör wie etwa Drosselfunktionen und Sandwich-Druckregler angeboten. Alle Ventilinseln können auch online und individuell nach dem jeweiligen Einsatzbereich über den Konfigurator auf der Norgren-Website zusammengestellt werden (http://vi.norgren.com/Home.asp)