Verbindungen fürs Leben

Binder-Steckverbindungen für Medizintechnik

12. Dezember 2007

Steckverbindungen übernehmen eine Schnittstellenfunktion zwischen mehreren Geräten. Sie spielen daher eine wichtige Rolle beim Daten- und Informationsaustausch sowie bei der Energieversorgung. Binder bietet hochwertige Produkte auf dem neuesten Stand der Entwicklung. Sicherheit, Funktionalität und Verarbeitung sowie Vielfalt und Service sind wichtige Qualitätsmerkmale unseres Produktprogramms.

Die Binder-Steckverbindungen sind so unterschiedlich wie medizintechnische Geräte. Ob flansch- oder kabelseitige Ausführung, Leistungs- oder Subminiatursteckverbinder wie z. B. die Baugröße M5, Binder erarbeitet individuelle Lösungen. Dazu gehören hitzebeständige, chemikalien- oder feuchtigkeitsresistente Steckverbindungen sowie Verriegelungen in Snap-in und Bajonett-, Push-Pull oder Schraubausführung. Über integrierte Schläuche können wir darüber hinaus zusätzliche Medien, wie zum Beispiel Gase oder Flüssigkeiten, in die Steckverbindungen übertragen. Außerdem entwickeln wir Wartungsstecker mit Abfrage- bzw. Kontrollfunktion sowie LED-Anzeige.

Sicherheit ist ein entscheidendes Kriterium in der Medizintechnik. Unsere Rundsteckverbinder überzeugen durch ausgezeichnete Dichtigkeit. Abnutzungsresistente, teilweise vergoldete und nach innen versetzte Kontakte mit mechanischer Kodierung sowie sichere Verschlüsse verhindern Stromüberschläge beim Steckvorgang. Pflegeleichte Kunststoff-Oberflächen und geschützte Kontaktbereiche erleichtern außerdem die Reinigung und verhindern, dass Feuchtigkeit eindringt.

Im hektischen Klinikalltag werden Steckverbindungen oft unsachgemäß behandelt. Ob das Ausstecken über das Ziehen am Kabel erfolgt oder sich der Stecker durch ein gewaltsames Einstecken verkantet: Produkte von Binder halten viel aus. Sie überzeugen durch eine äußerst stabile Verbindung mit dem Kabel, zuverlässige Verdrehsicherungen und unverwüstliche Kontakte.