Neu im Programm des Unternehmens sind Wandler für bipolare Signale und für die temperaturabhängigen Signale von Thermoelementen sowie für deren Wandlung in Normsignale. Die sechs Millimeter breiten Bauelemente besitzen eine Zulassung für explosionsgefährdete Bereiche der Zone 2.

ANZEIGE

DIP-Schalter an der Geräteseite ermöglichen eine einfache Konfiguration der Eingangs- und Ausgangsparameter sowie der Ansprechgeschwindigkeit auf 30 oder 300 Millisekunden für besonders zeitkritische Anwendungen oder für eine zuverlässige Wandlung störungsbehafteter Signale. Die Signalwandler arbeiten im Temperaturbereich von –25 bis +70 Grad Celsius. Die Spannungsversorgung erfolgt über den Tragschienenbus mit fünf Leiterbahnen.