Version 7 der CAD-Software von Ashampoo ist da

Die Oldenburger Softwareschmiede Ashampoo hat ihre 3D CAD-Programme Architecture und Professional auf Version 7 aktualisiert und um einige Features erweitert

21. Februar 2019
Version 7 der CAD-Software von Ashampoo ist da
3D CAD Professional 7 erlaubt die Erstellung von Montagezeichnungen durch Frontansichten. (Bild: Ashampoo)

Version 7 der CAD-Software von Ashampoo ist da

Wenn eine 3D CAD-Software nicht zu teuer sein und trotzdem professionelle Möglichkeiten bieten soll, dann ist 3D CAD Architecture und Professional schon seit Jahren nicht nur im beruflichen Umfeld von Architekten und Bauzeichnern die erste Wahl. Auch Hobby-Anwender profitieren neben dem günstigen Preis von der logischen und intuitiven Bedienung.

Regulär wird Ashampoo 3D CAD Architecture 7 zum Preis von 79,99 Euro angeboten und hat schon jede Menge zu bieten. Den absoluten Funktionsumfang gibt es mit Ashampoo 3D CAD Professional 7, welches regulär für 299,99 Euro zu haben ist. Der Hinweis auf den regulären Preis deshalb, weil es immer mal attraktive Rabatte für beide Programme gibt.

Beiden Programmvarianten ist eine übersichtliche und thematisch gegliederte Oberfläche mit logisch angeordneten und schnell erreichbaren Bedienelementen gemein. Weitere Gemeinsamkeiten sind neue 3D Objekte, mehr als 350 neue 2D Symbole für Elektro, Gas, Wasser und Sicherheitstechnik, SketchUp und Collada-Import, Spiegeln von Objekten und 2D Symbolen, benutzerdefinierte Füllmuster und 3D-Texturdarstellungen in 2D, Multifunktionsleiste, 7 3D-Grundkörper, Außenlichtsimulation sowie frei positionierbare Kamera und Blickwinkel.

3D CAD Professional 7 erlaubt zusätzlich die Erstellung von Montagezeichnungen durch Frontansichten, hat Katalogerweiterungen mit 3D Objekten und 2D Symbolen zu bieten, kann alle Fassadenflächen der enthaltenen Gebäude als PDF, RTF oder Excel-Datei ausgeben, erlaubt den Export nach Maxon Cinema 4D und ermöglicht den Entwurf eigener Fenster und Fenstertypen. Auch der Import sowie Export von 2D DXF/DWG-Dateien ist der Professional-Version vorbehalten.

Ebenso bei den Design- und Konstruktionswerkzeugen unterscheiden sich die beiden Versionen etwas. Die günstigere Variante erlaubt das Einfärben von 2D Symbolen, das Spiegeln von 3D Objekten und 2D Symbolen, bietet 3D-Rasterelemente auch für große Flächen, lässt die Planung von Aufdach-Photovoltaik-Anlagen zu, hat eine Flächenausgabe für Boden, Wände und Decken zu bieten, kommt mit einem Dachassistent daher, kann Einzeldächer verschmelzen, Dachöffnungen können eingegeben werden und es gibt Werkzeuge für Treppengeländer, einen Geländeplaner sowie Fensterplaner. Damit hat bereits Ashampoo 3D CAD Architecture 7 einen ziemlich großen Werkzeugumfang.

Noch mehr geht natürlich mit Ashampoo 3D CAD Professional 7, welches zusätzlich beliebig geformte Dachabschleppungen beherrscht und auch kreisförmige Dächer unterstützt. Auch erweiterte Dacheindeckungen aus Trapez-, Well- und Falzblechen sind möglich. Und ein Werkzeug für die erweitert Die restlichen Funktionen gleichen sich wieder. Das sind die 2D Winkelbemaßung, Winkelmessungen, Messungen über Polygone, Schattensimulation, automatische Flächenberechnung, Flächen- und Volumenberechnung sowie Rastereingabe für Photovoltaik-Elemente bzw. Aufdach-Anlagen.e Holzkonstruktion ist ebenso mit dabei.

Schlagworte