Verteilen und mischen

Fluidtechnik

Anschlusskomponenten – Die neu entwickelten Vario-Blöcke von Schwer Fittings ermöglichen dem Anwender eine Verteilung oder Mischung eines Mediums. Die Blöcke sind klein, modular aufgebaut und beliebig erweiterbar.

18. März 2016

Anwender suchen heute zunehmend nach Lösungen, die ihnen möglichst viele Freiheitsgrade bieten. Nur auf diese Weise können sie sich im härter werden Markt behaupten. Das erstreckt sich auf Nischenapplikationen wie den Umgang mit Medien mittels Anschlusselementen. Oftmals ist es hierbei aber notwendig, diese nicht nur zu verteilen, sondern auch verschiedene Bestandteile zu mischen, um neue Zustandsformen zu erreichen.

Freie Wahl der Prozesse

Genau diese Vielzahl an Möglichkeiten eröffnen sich dem Anwender durch die neu entwickelten Vario-Blöcke von Schwer Fittings. Sie ermöglichen dem Anwender die Wahlmöglichkeit, ein Medium zu verteilen oder eben sogar zu mischen.

Dazu hat das Unternehmen seine Blöcke kompakt gestaltet, modular aufgebaut und beliebig erweiterbar gemacht. Der Vario-Block besteht in der einfachsten Konfiguration aus einem Startelement und einem Endelement. Dieses Grundmodul lässt sich durch die Verbindungselemente beliebig auf die gewünschte Anzahl der Anschlüsse erweitern. Die einzelnen Elemente werden durch speziell entwickelte Verbindungsschrauben verschraubt. Um das gefürchtete Festfressen im Edelstahlbereich zu vermeiden, sind die Schrauben mit dem sogenannten Durni-Coat-Verfahren von AHC Oberflächentechnik chemisch vernickelt. Die Abdichtung zwischen den Modulen erfolgt in einer formschlüssigen Kontur durch einen O-Ring aus Viton. Andere Dichtungen liefert Schwer auf Anfrage.

Durch den symmetrischen Aufbau, der sich durch einzelne Module erweitern lässt, wird dem Anwender die Möglichkeit gegeben, flexibel auf Konstruktionswünsche zu reagieren. Anzahl und Anordnung der Anschlüsse sind auf Wunsch ebenfalls konfigurierbar. Die Einschraublöcher sind als Form X für Einschraubzapfen mit Weichdichtung nach DIN 3852-2 ausgeführt. Üblicherweise sind die Anschlüsse als Whitworth-Rohrgewinde nach DIN 228 ausgeführt, auf Anfrage gibt es aber auch andere Ausführungen.

Kombination möglich

Der zentrale Abgang am Endelement ist standardmäßig in der gleichen Größe wie die übrigen Abgänge ausgeführt. Über ein Winkelelement bietet sich die Möglichkeit, die Richtung in 90-Grad-Schritten zu ändern. Eine Kombination verschiedener Blöcke und Anschlussarten ist möglich, der Anwender muss sich nur für die gleiche Blockgröße entscheiden.

Auch welches Material zum Einsatz kommen soll, kann er frei wählen. Schwer Fittings empfiehlt, für einfache Hydrauliklösungen auf Stahl zurückzugreifen, sind Medien oder Umgebung korrosiv, sollte es Edelstahl, Duplex oder Hastelloy sein. Der Standardwerkstoff ist 1.4404 (316L). Zwischengrößen und Sonderabmessungen werden auf Wunsch gefertigt. Alle Anschlüsse lassen sich optimal durch das große Produktspektrum von Schwer bestücken. mk

Auf einen Blick - Schwer Fittings

- Spezialist in der Edelstahl-Rohrverbindungstechnik, eigene Fertigungsbetriebe.

- Produkte: Rohrverschraubungen, Kugelhähne, Ventile, Armaturen, Rohre und Schläuche.

- Hochwertige Schneidringverschraubungen, Klemm-Keilring-Verschraubungen und Gewindefittings für gasförmige und fluidische Anwendungen.

Erschienen in Ausgabe: 02/2016