Videotipp: Basketball-Korb gefräst aus dem Vollen

Besucher der AMB in Stuttgart erwartete am Open Mind Messetand ein Highlight: ein aus dem Vollen gefräster Basketballkorb. Das Schauwerkstück demonstriert das Potenzial der Hypermill-5-Achs-Technologie.

20. September 2018
5-Achs-Technologie für innovative Werkstücke: prozesssicheres Schlichten mit langen Werkzeugen.
Bild 1: Videotipp: Basketball-Korb gefräst aus dem Vollen (5-Achs-Technologie für innovative Werkstücke: prozesssicheres Schlichten mit langen Werkzeugen.)

Der Basketballkorb wurde auf einem 5-Achs-Bearbeitungszentrum Grob G350 unter anderem mit einem konischen Tonnenfräser von OSG bearbeitet. Ausgehend von einem über 80 kg schweren Aluminiumblock wurde mit einem 320 mm langen Schneidwerkzeug ein Basketballkorb mit 565 g gefräst – 99,3 Prozent des Materials wurden zerspant. Die Anwendung zeigt die extreme Leistungsfähigkeit von Hypermill für die komplexe 5-Achs-Simultanbearbeitung – einschließlich des Fräsens tiefer Taschen und der Bearbeitung gewölbter Flächen. Die hervorragende Kollisionskontrolle erlaubte es, extrem enge Konturen mit einem langen Fräser auszuführen – durch eine Seite des „Netzes“ hindurch auf die andere Seite. Die äußeren Bereiche wurden mit Hypermill Maxx Machining im 5-Achs-Form-Offset-Schruppverfahren bearbeitet.

Zum Video