Viele neue Möglichkeiten

Optoelektronische Serie 14 von Baumer

06. Januar 2009

Die am Markt etablierte optoelektronische Serie 14 mit ihren vielfältigen Technologien und Produktvarianten präsentiert sich im neuen Kleid mit vielen neuen Möglichkeiten.

Beim neu gestalteten Gehäuse wurde ein transparentes Gehäusehinterteil realisiert. Der entscheidende Vorteil: Betriebs- und Empfangs-LED sind von allen Seiten zu erkennen – bei Einbau, Justage und Betrieb des Sensors ein großes Plus. Auch der Steckeranschluss wurde optimiert. Der 4-polige M8 Stecker (S35A) präsentiert sich in Metallausführung. Höhere Robustheit und ein erhöhtes Anzugsdrehmoment sind die nutzbringende Folge.

Durch die neue Sensorplattform wurde es ausserdem möglich, zusätzliche Anschlussvarianten zu realisieren: Neu stehen für alle Sensoren neben einem M8 (S35A) Metallstecker, alternativ auch eine Kabelvariante und eine M12 (S14) Variante zur Verfügung. Gerade die Kabelvariante besticht durch ganz besondere Merkmale: Der patentgeschützte Kabelabgang ist so konstruiert, dass der Nutzer bei beengten Platzverhältnissen das Kabel bündig an das Sensorgehäuse anlegen kann und somit keinen zusätzlichen Platz in der Tiefe benötigt, wie das zum Beispiel bei einer Steckverbindung der Fall wäre. In gleicher Weise kann der Kabelabgang auch nach hinten oder oben erfolgen, was eine Montage auf einer Fläche erlaubt.

Auch mit dem neuen Design kann das umfangreiche Zubehör und Befestigungsmaterial wie zum Beispiel die Befestigungswinkel, Sensofix, etc. genutzt werden.