Vielseitig

AMF präsentiert verstellbare Spannpratze

10. November 2009

Eine verstellbare Spannpratze für große Kräfte und flexiblen Einsatz präsentiert die Fellbacher Andreas Maier GmbH & Co. KG auf der Euromold 2009 in Frankfurt. Sie ist vielseitig für alle Spannaufgaben auf Spritzgießmaschinen, Pressen und spanenden Bear-beitungsmaschinen einsetzbar, bei denen über T-Nuten oder Gewindebohrungen gespannt wird. Das geschmiedete Spannelement Krokodil verfügt über ein Druckstück und einen Gegenhalter, die beide verstellbar und unverlierbar mit dem Spanneisen verbunden sind. Das macht die Anwendung sehr flexibel und bei Spritzgießmaschinen sowie allen Anwendungen, bei denen horizontal gespannt wird, besonders komfortabel. Beim Form- und Werkstückwechsel muss es nicht vollkommen demontiert werden. Und auch in der Werkzeugkiste herrscht mehr Ordnung.

„Unser Krokodil kann auch bei engen Platzverhältnissen, bei denen die Form fast an den Rand der Halteplatte reicht, noch zuverlässig spannen“, betont Wilfried Braun von AMF. „Das übliche, schräge Anbringen von Spanneisen, bei dem man wertvolle Haltekraft verschenkt, gehört damit der Vergangenheit an“, so der Produktmanager der Andreas Maier GmbH & Co. KG weiter. Die Neuentwicklung von AMF ist ein hochwertig geschmiedetes, mechanisches Spannelement für die Aufnahme großer Kräfte. Im Vergleich zu handelsüblichen verstellbaren Spannern ist es jedoch deutlich günstiger. Druckstück und Gegenhalter sind fünffach verstellbar und unverlierbar mit der Spannpratze verbunden. Das macht sie schnell einsatzbereit.

Flexibel einstellen, drehen und verlängern