Vielseitig konfigurierbar

Der Niederspannungs-Servomotor EGK65-30 NA von Groschopp verfügt über einen integrierten Servoregler und benötigt nur wenig Bauraum. Er funktioniert bereits ab einer Versorgungsspannung von neun Volt und eignet sich daher auch für mobile Anwendungen.

14. August 2017

Durch seine frei programmierbare Software sowie flexiblen, elektronischen und konstruktiven Möglichkeiten ist der Antrieb für jede Anwendung konfigurierbar. Der EGK65-30 NA ist eine Weiterentwicklung der bewährten Black Panther-Servomotoren, die sich durch eine extrem hohe Leistungsdichte, Positioniergenauigkeit und Energieeffizienz auszeichnen.

Trotz der kompakten Regelelektronik muss gegenüber herkömmlichen zentralen Reglern auf keinerlei Funktionen verzichtet werden. Durch die Windows-basierte Bedienoberfläche der Programmiersoftware kann der Antrieb umfangreich und ohne nennenswerte Vorkenntnisse parametriert werden. Dafür stehen beispielsweise ein internes Oszilloskop sowie eine Motion Process Unit für personalisierte Funktionen und Einstellungen zur Verfügung.

Diverse Encoder-Varianten lösen mit bis zu 13-Bit pro Umdrehung auf. Neben der CAN-Schnittstelle stehen digitale Ein- und Ausgänge sowie analoge Eingänge zur Steuerung des Motors zur Verfügung. Seine Abgabeleistung beträgt 130 Watt.

Neben den Eigenschaften der Black-Panther-Motoren verfügt der EGK65-30 NA über einen integrierten Servo-Regler. Durch die Einkabellösung wird der Verkabelungsaufwand auf ein Minimum reduziert und spart zudem viel Platz, da der Schaltschrank kleiner ausgelegt werden oder sogar ganz entfallen kann. Der Servomotor ist so konstruiert, dass er flexibel an die jeweilige Applikation angepasst werden kann.

Der Niederspannungs-Servomotor kommt ohne Kühlrippen aus und ist deshalb bestens für Anwendungen mit gehobenen Hygienestandards geeignet. Auf Grund der glatten Oberfläche ist der EGK65-30 NA besonders leicht zu reinigen. „Die guten Reinigungseigenschaften sind ein ‚Muss’ für die Lebensmittel-, Pharma- sowie Kosmetikindustrie“, betont Produktmanager Sascha Krause. „Deshalb ist der Motor besonders für diese Branchen prädestiniert – aber ebenso für Textil- und Verpackungsmaschinen sowie Anwendungen in der Logistik.“

Für Anlagen, die regelmäßig mit aggressiven Reinigungsmedien von Schmutz und Bakterien befreit werden, können die Motoren außerdem mit einer speziellen Beschichtung versehen und die Schutzart von IP67 auf bis zu IP69K erweitert werden.