Vielseitige Gestaltungsmöglichkeiten

Gutekunst investiert verstärkt in Fertigungsprozess von Formfedern

06. November 2008

Die Gestaltungsmöglichkeiten von Formfedern sind so vielseitig und komplex wie ihre Fertigung. Oft werden sie mehrfach fallend auf bis zu fünf Ebenen gefertigt. Genauso vielfältig wie die Einsatzmöglichkeiten von Formfedern sind ihre Geometrien sowie die Material- und Oberflächeneigenschaften. Da es moderne CAD-Systeme den Produktentwicklern sehr einfach machen, selbst komplexe Konstruktionen mit Sonderlösungen zu konstruieren, steigen auch die Anforderungen an die Zulieferer.

Gutekunst Stahlverformung ist für solche Herausforderungen bestens gerüstet. Dies belegt beispielsweise die Herstellung von hochwertigen Formfedern, die sowohl in Kleinmengen, als auch Großserien in kürzester Zeit lieferbar sind. Das Unternehmen hat hierzu verstärkt in den Fertigungsprozess von Formfedern investiert, um die Arbeitsabläufe ohne Umwege auf Basis der angelieferten CAD-Daten abzuarbeiten.

Dabei setzt das Unternehmen auf modernste Laserschneide- und Biegezentren, die direkt über ein 2D/3D-CAD-CAM-System gestütztes Produktionssystem angesteuert werden. Mit einer Genauigkeit von bis zu ± 0,05 mm und Materialstärken bis 3,0 mm werden hiermit kurzfristig Formfedern in jeder gewünschten Variante hergestellt, die neben formschönen und lupenreinen Schnitt- und Biegekanten, auf Wunsch mit zusätzlicher Laser-Kennzeichnung und Oberflächenbehandlung versehen werden können.