Vier Geschäftsfelder unter einem Dach

Neue Zentrale für den Ingersoll Rand-Geschäftsbereich Industrietechnik

03. Dezember 2008

Die Ingersoll Rand GmbH baut in Oberhausen eine neue Deutschland-Zentrale, in der die Aktivitäten der Geschäftsbereiche Industrietechnik und Kühltechnik konzentriert sein werden.

Zurzeit sind die Zentralen der Einzelunternehmen noch auf vier Standorte verteilt: Der Geschäftsbereich „Air Solutions“, in Mülheim und Essen, die deutsche Zentrale der „Productivity Solutions“, ebenfalls in Mülheim, der Bereich „Tanker Solutions“ der GHH-RAND Schraubenkompressoren GmbH in Oberhausen und die Koxka Deutschland GmbH mit Sitz in Duisburg.

Künftig können alle vier Bereiche auf einer Bürofläche von 2.500 m2 und weiteren 2.600 qm für Lager und Montage unter einem Dach arbeiten. Besonders für die verschiedenen Unternehmen der „Industrial Technologies“ und deren Kunden ergeben sich dadurch Vorteile. Dipl.-Ing. Volker Marek, Leiter des Geschäftsbereichs Industrial Technologies für Zentraleuropa: „Wir werden in den neuen Räumlichkeiten unser gesamtes Portfolio an Produkten und Dienstleistungen präsentieren. Hiermit haben wir verstärkt die Möglichkeit, in gut ausgestatteten Anwendungs- und Konferenzräumen Schulungen und Seminare für unsere Kunden durchzuführen. Damit ergeben sich kompetente Lösungsansätze für unsere Kunden, um Energieeinsparpotentiale zu nutzen und Qualitätsoptimierung zu betreiben.“ In einem repräsentativen Showroom werden neben den dort ansässigen Bereichen auch andere Geschäftsfeld-er von Ingersoll Rand wie z.B. die Sicherheitstechnik (hier ist Interflex ein bekannter Anbieter) und die Klimatechnik ihr Produktspektrum vorstellen.