Vis-á-vis

Neue Pult-/Wandgehäuse-Reihe Unitec von OKW

24. Februar 2009

Die neue Gehäusereihe Unitec von OKW zeichnet sich durch zwei unterschiedlich geneigte, zueinander rechtwinklige Bedienflächen aus. Die großzügigen Dialogbereiche verfügen über ergonomisch günstige Neigungswinkel von 18° bzw. 72° und können, entsprechend der Applikation, zum Bedienen und/oder Ablesen genutzt werden. Somit werden auch zeitgleiche Anwendungen vis-á-vis, z.B. Arzt - Patient, ermöglicht.

Das Unitec wurde dreiteilig ausgelegt und besteht aus je einem Ober- und Unterteil sowie einem rückwärtigen Frontteil in der Standardfarbe grauweiß (RAL 9002) aus ABS (UL 94 HB). Die Gehäuseabmessungen liegen bei 148 x 210 x 80/25 mm (B x T x H). Um den individuellen Kundenanforderungen zu entsprechen, sind die Ober- und Frontteile mit unterschiedlichen Vertiefungen erhältlich: mit umgreifendem Bedienareal von lediglich 0,6 mm Tiefe (z.B. für Dekorfolien) oder jeweils mit abgegrenzten Bereichen (1,4 mm tief) für Folientastaturen. Hiermit obliegt es dem Anwender, ob er gänzlich keine Bedienfläche, nur ein Areal (vorder-/rückseitig) oder sogar beide mit Tastaturfolien belegt. Die Gehäusereihe ist überaus flexibel bei der Bestückung, denn die Positionierung der Leiterplatten kann in alle drei Einzelteilen erfolgen. Dank der zueinander rechtwinkligen Bedienflächen ergibt sich die Möglichkeit, Elektronik und Schnittstellen als vorgefertigte Komplettpakete einzubauen.