Vision Components auf der Photon 2010

Intelligente Kameras für die Photovoltaik-Qualitätskontrolle

21. April 2010

Auf der diesjährigen Photon-Fachmesse in Stuttgart präsentiert Vision Components die weltweit einzige intelligente Kamera, die Elektrolumineszenz-Aufnahmen für die Qualitätskontrolle von Solarwafern und Photovoltaik-Modulen vornehmen und diese eigenständig auswerten kann. Am Messestand (Halle 4, Stand E27) demonstriert das Ettlinger Unternehmen zusammen mit dem Messgeräte-Hersteller Buchanan Systems anhand von Live-Vorführungen eine Testvorrichtung für Photovoltaik-Module, die auf dem Kameramodell VC4067/NIR basiert. Die besonders lichtempfindliche Technologie der VC4067/NIR liefert dank einer speziellen Ansteuerung der Sensorik höchst präzise Bildaufnahmen bei Wellenlängen bis 1.100 nm. Fehler wie Haarrisse, Shunts und unterbrochene Leiterbahnen werden zuverlässig detektiert und identifiziert. Die Auflösung ist ebenso gut wie bei vergleichbaren Wettbewerbersystemen ohne integrierte Intelligenz; anders als diese kommen die kosteneffizienten VC-Lösungen jedoch ohne Kühlung aus und beinhalten die komplette Bildauswerteelektronik.

Dank eines integrierten 400-MHz-Prozessors von Texas Instruments erreicht die VC4067/NIR eine Rechenleistung von 3.200 MIPS. Ihr 2/3"-CCD-Sensor bietet eine Auflösung von 1.280 x 1.024 Pixeln, eine maximale Bildrate von 14 fps sowie eine frei einstellbare Belichtungszeit von 5 µs bis 17 s. Die intelligente Kamera verfügt über eine RS232- und eine Ethernetschnittstelle sowie einen externen Triggereingang, der selbst bei hoher Abfragefrequenz jitterfreie Bildaufnahmen ermöglicht. Zur Ausstattung gehören außerdem je vier digitale SPS-I/Os und ein integrierter SXGA-Videoausgang. Mit Abmessungen von lediglich 110 x 50 x 35 mm kann sie selbst auf kleinstem Raum einfach integriert werden.