VLT AutomationDrive jetzt auch mit Profinet

Neue Feldbusschnittstelle mit integriertem Switch und Webserver

17. November 2009

Danfoss VLT Antriebstechnik stellt auf der diesjährigen SPS neue und bewährte Lösungen rund um die beiden Themen Energieeffizienz und Sicherheit in den Antrieben aus. In Halle 1, Stand 358 dreht sich alles um energieeffiziente Antriebstechnik mit den bewährten VLT AutomationDrive Freqeunzumrichtern. Diese lassen sich jetzt auch mittels PROFINET in bestehende Netwerke einbinden.

Die MCA 120-Option erweitert die VLT AutomationDrive FC 300 Serie um eine sehr leistungsfähige Profinet-Schnittstelle. Sie zeichnet sich durch die Implementierung der vollständigen Funktionalität einer modernen, industrietauglichen Ethernet-Schnittstelle bei gleichzeitig hoher Kompatibilität zu PROFIBUS mit PROFIdrive aus.

Die MCA 120 unterstützt im vollen Umfang das Standard Telegramm 1 (PPO 3) sowie die PPO Typen 4, 6, 7 und 8 mit den FC- und PROFIdrive Profilen. Eine Umstellung von Profibus auf Profinet ist deshalb für die Steuer-/Prozessdaten unter Beibehaltung bisheriger SPS Programme/Funktionsblöcke möglich.