Volle Power mit Low-Power

Bisher legte TDK-Lambda in EMEA den Schwerpunkt auf die Produktion von Netzgeräten mittlerer und hoher Leistungen. Nun hat das Unternehmen damit begonnen, auch den Leistungsbereich unterhalb von 250 Watt zu entwickeln.

02. April 2015

Mit R&D-Investitionen wurde unter anderem ein „Low-Power“-Entwicklungsteam in Großbritannien aufgebaut und jetzt das erste 100-Watt-Modell der neuen ZM-Produktlinie mit Einzelausgang auf dem Markt gebracht hat.

Das mittlere Leistungssegment bildet ein wesentliches Element in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens mit einem geschätzten Marktanteil von etwa 25 Prozent. Ein enormes Wachstumspotential liegt vor allem im unteren Segment, insbesondere in den Bereichen Kommunikation, Prüf-und Messtechnik sowie in der Medizin. Der Markt für Netzteile in diesem Leistungsbereich wird in EMEA auf 475 Mio. EUR pro Jahr geschätzt - etwa doppelt so hoch wie der geschätzte Absatz von Geräten aus dem mittleren Leistungsbereich.

Trotzt des ausgeprägten Wettbewerbs auf diesem Gebiet sieht TDK-Lambda auch für sich gute Chancen. Viele OEM-Schlüsselkunden fragen immer wieder gezielt nach Low-Power-Netzteilen, die ihren hohen Anforderungen bzgl. Kosten, Größe, Effizienz und Lebensdauer entsprechen.

Einen großen Anteil am neuen Wachstumssegment sieht TDK-Lambda bei medizinischen Anwendungen. Deshalb wurde auch eine entsprechende Zertifizierung des Qualitäts-Management-Systems (QMS) sichergestellt. Das Werk in Großbritannien verfügt über die Zertifizierung gemäß ISO 13485 für das QMS bei Entwicklung, Fertigung, Einkauf, Vertrieb, Distribution, Produkt-Support und Dienstleistungen von Schaltnetzteilen für medizinische Anwendungen.

Die Früchte dieser Investitionen werden sich in einem neuen Sortiment an Low-Power-Produkten offenbaren, deren Anfang das neue Medizinnetzgerät ZMS100 macht: Dieses Netzteil mit Einzelausgang ist kostenoptimiert und komp und zeigt eine gute Allround-Performance. Es erfüllt alle wichtigen Anforderungen von OEM-Kunden im unteren Leistungsbereich, hat Sicherheitszulassungen gemäß IEC 60950 und IEC 60601-1 (Medizinzulassung), 3. Ausgabe, inkl. 2 x MOPP und entspricht der darüber hinaus auch der ErP-Richtlinie.

Die Standard-Modelle der neuen Low-Power-Serie sind ab dem europäischen Zentrallager in Deutschland sowie über die Distributions-Partner des Unternehmens lieferbar.